Duisburg: SPD Bildungspolitiker wählen neue Spitze

Im Zeichen des personellen Neuanfangs fand am vergangenen Dienstag die Mitgliederversammlung der Duisburger Arbeitsgemeinschaft für Bildung (AfB) der SPD statt. Die Arbeitsgemeinschaft für Bildung in der SPD hat sich zum Ziel gesetzt, für alle Menschen gleiche Chancen auf gute Bildung zu schaffen. Mit einem neuen Vorstand wollen die Sozialdemokraten in den nächsten zwei Jahren die anstehenden Veränderungen in der Duisburger Bildungslandschaft begleiten. Neuer Vorsitzender wurde der bildungspolitische Sprecher der SPD-Ratsfraktion Heiko Blumenthal, zu seiner Stellvertreterin wählten die Mitglieder Jaqueline Hylas. Dem Vorstand der AfB gehören weiter Daniel Pfitzner, Jürgen Edel, Nick Erichsen, Benedikt Falszewski, Sebastian Haak, Dr. Hartmut Pietsch, Martina Stecker, Ulrich Thünken, Susanne Zander, Niels Hammelrath und Martina Will an.

In ihrem Arbeitsprogramm beschloss die AfB sich unter anderem mit der Umsetzung des Duisburger Schulkonsens, der Neuausrichtung der Schulverwaltung nach Auflösung der Bildungsholding und der Frage eines kommunalen Inklusionsplans zu beschäftigen.

„Die Bildungslandschaft wird in den nächsten Jahren vor grundlegenden Veränderungen stehen. Die Einführung der Sekundarschule, der Rechtsanspruch von Kindern mit Handicaps im regulären Schulsystem unterrichtet zu werden oder der Aufbau von Netzwerken in der Bildungsregion Duisburg, die auch die Universität und die VHS als Partner einbindet, sind nur einige Stichworte. Dafür brauchen wir eine gut aufgestellte Verwaltung, in der Bildung wieder Chefsache wird und folgerichtig unmittelbar beim zuständigen Dezernenten angedockt sein muss,“ so Heiko Blumenthal.

Enhanced by Zemanta

Comments are closed.