Der Festakt zum 100. Geburtstag des Duisburger Theaters

Duisburg feiert das große Theater-Jubiläum am 7. November mit viel Prominenz, der Deutschen Oper am Rhein, den Duisburger Philharmoniker, Familie Flöz und einem neuen Film, der die wechselvolle Geschichte des Hauses  dokumentiert.

Mit einem Festakt feiert Duisburg am Mittwoch, 7. November, um 19.30 Uhr den 100. Geburtstag seines Theaters. Oberbürgermeister Sören Link und ein Vertreter der Landesregierung Nordrhein-Westfalens begrüßen das Publikum zu einem Programm, das den Bogen zur festlichen Eröffnung des Theaters vor exakt 100 Jahren schlägt: Genau wie am 7. November 1912 erklingt die „Festwiese“, der 3. Aufzug aus Richard Wagners Oper „Die Meister­singer von Nürnberg“. Unter Leitung von Generalmusikdirektor Axel Kober und flankiert von ihrem Opernchor bietet die Deutsche Oper am Rhein dafür 15 erstklassige Solisten aus ihrem großen Ensemble auf.

Zum festlichen Auftakt der Veranstaltung spielen die Duisburger Philharmoniker die Ouvertüre der selten aufgeführten Oper „Rienzi“ von Richard Wagner. Für die Sparte Schauspiel, die das Theater ebenso beheimatet wie Oper, Ballett und Konzert, steht Familie Flöz: Sie zeigt Ausschnitte aus ihrem gefeierten Programm „Infinita“. Mit selbstgebauten Masken und ganz ohne Sprache entwickeln die vier Theatermacher ein Stück über die ersten und letzten Momente im Endspiel um Leben und Tod – über die Zeit, in der die großen Wunder geschehen.

Für einen weiteren Höhepunkt des Abends wird das Theater zum Kino: Mit der Premiere des Films „100 Jahre Theater Duisburg“ erlebt das Publikum eine Reise durch das Duisburger Theater-Jahrhundert mit Zeitzeugen, die ihre ganz persönliche Beziehung zum Theater schildern. Die 20-minütige Dokumentation aus historischen und neu produzierten Aufnahmen entstand in Kooperation mit dem filmforum Duisburg, dem Stadtarchiv Duisburg und der a.r.t.-film-& medienproduktion GmbH, Kai Gottlob mit Unterstützung der Sparkasse Duisburg. Nach der Filmpremiere im Rahmen des Festakts ist sie zum Preis von10,– Euro im Servicebüro des Theaters Duisburg erhältlich.

Durch den Abend führt der Kulturjournalist und Buchautor Prof. Holger Noltze, der u. a. als Moderator der sonntäglichen Gesprächsrunde „West.art Talk“ im WDR-Fernsehen bekannt ist. Der Eintrittspreis für den Festakt hat symbolischen Charakter: Karten in allen Platzkategorien sind für 19,12 Euro im Servicebüro des Theaters und im Opernshop erhältlich.

Programm des Festakts am 7. November, 19.30 Uhr, im Theater Duisburg

Richard Wagner (1813-1883)

RIENZI, DER LETZTE DER TRIBUNEN

Ouvertüre

Duisburger Philharmoniker unter Leitung von Axel Kober

 

Grußwort von Sören Link, Oberbürgermeister der Stadt Duisburg

 

Eintrag ins Goldene Buch

 

Grußwort eines/r Vertreters/in des Landes Nordrhein-Westfalen

 

Familie Flöz

INFINITA

Ausschnitte aus einem Stück von und mit Björn Leese, Benjamin Reber, Hajo Schüler und Michael Vogel

 

Filmpremiere

100 Jahre Duisburg

Eine Produktion des Theaters Duisburg in Kooperation mit dem filmforum Duisburg, dem Stadtarchiv Duisburg und der a.r.t.-film-& medienproduktion GmbH Kai Gottlob mit Unterstützung der Sparkasse Duisburg.

 

Pause

 

Richard Wagner

DIE MEISTERSINGER VON NÜRNBERG

3. Aufzug – Festwiese

mit Tomasz Konieczny (Hans Sachs), Sami Luttinen (Veit Pogner), Cornel Frey (Kunz Vogelgesang), Daniel Djambazian (Konrad Nachtigall), Thorsten Grümbel (Fritz Kothner), Johannes Preißinger (Balthasar Zorn), Florian Simson (Ulrich Eisslinger), Bruce Rankin  (Augustin Moser), David Jerusalem  (Hermann Ortel), Lukasz Konieczny (Hans Schwarz), Torben Jürgens (Hans Foltz), Corby Welch (Walther von Stolzing), Ovidiu Purcel (David), Anke Krabbe (Eva), Katarzyna Kuncio (Magdalena), dem Chor der Deutschen Oper am Rhein und den Duisburger Philharmonikern unter Leitung von Axel Kober.

 

Karten und weitere Informationen:

Opernshop Duisburg, Düsseldorfer Str. 5-7, 47051 Duisburg

Telefon 0203.940 77 77, E-Mail: ticket@operamrhein.de

Servicebüro im Theater Duisburg, Neckarstraße 1 (Bühneneingang), 47051 Duisburg

Telefon 0203.3009-100, E-Mail: servicebuero@theater-duisburg.de

Comments are closed.