EM-Qualifikation: DFB-Frauen überannten türkische Nationalmannschaft

 Wieder einmal gab sich das deutsche Nationalteam der Frauen ungeschlagen. Mit einem 10:0 siegte die DFB-Auswahl gegen die Nationalmannschaft der Türkei . Im EM-Qualifikationsspiel konnten Martina Müller (3),  Lira Bajramaj (1), Anja Mittag(1), Melanie Behringer (2), Celia Okoyino da Mbabi (2) und  Simone Laudehr mit einem Elfmeter-Teffer das Torefeuerwerk entfachen. Ein undum gelungener Abend für das Team um Tainerin Silvia Neid. Der neunte Sieg nach zehn Spielen. Zufrieden kann der Titelverteidiger im kommenden Sommer zur Europameisterschaft reisen.

Das Torverhältnis von 64:3 kann sich durchaus sehen lassen. 6.467 Zuschauer trafen im Stadion ein um ihr Team anzufeuern und hinterher zu feiern. Vor der Partie wurde Inka Gings feierlich verabschiedet. Nach 96 Länderspielen trat sie ihren Rücktritt an. Zum Weiterin erhielt Okoyino da Mbabi die Auszeichnung als Fußballerin des Jahres. Verdient ist die Ehrung, wenn man sich mal ihre Torquote betrachtet. Gleich 17 Treffer erzielte die Angreiferin aus Bad Neuenahr für die EM-Qualifikation.

Die defensive türkische Auswahl  wollte sich nicht den angriffslustigen Deutschen unterordnen und sammelten zunehmend nach hinten kompakt. Es war nicht leicht für die DFB-Elf durchzubrechen, doch irgendwann riss der Knoten. ZAhlreiche Chancen erspielte sich die Neid-Elf, klar nutzen konnten sie aber nur drei in der ersten Halbzeit. Sie zeigten sich unkonzentriert  und ließen sich imme wieder von der türkisches Abwehr stören.

Das könnte Sie auch interessieren:
  Duisburg: Neue Fahrscheinangebote bei der DVG ab dem 1. Januar

In der zweiten Halbzeit zeigten sich die deutschen Fauen wesentlich zielstrebiger und fuhren so richtig auf.

Eine Fotostrecke finden Sie unter http://xtranews.de/imagedesk/index.php/Deutschland-Tuerkei

Team Deutschland:

Angerer – Schmidt, Goeßling, Bartusiak, Peter – Odebrecht(46. Kulig), Laudehr – Bajramaj, Mittag(65. Müller), Behringer – Okoyino da Mbabi
Team Türkei:

Sahin, Demirel (46. Seker), Karagenc, Ece (20. Demirdön), Belci, Kirac, Erol, Yag, Uraz, Ahlatci (83. Karabulut), Elgalp

Schiedsrichterin: Natalija Awdontschenko (Russland)

Tore:

1:0 Okoyino da Mbabi (17.), 2:0 Mittag (24.), 3:0 Laudehr (45.+1, Handelfmeter), 4:0 Behringer (52.), 5:0 Behringer (60., Foulelfmeter), 6:0 Müller (72.), 7:0 Okoyino da Mbabi (74.), 8:0 Bajramaj (85.), 9:0 Müller (86.), 10:0 Müller (90.+2)

Zuschauer: 6. 467

Gelb-Rote Karte: Kirac wegen wiederholten Foulspiels (60.)

Gelbe Karten: – Yag, Uraz

Related Post

Pressefreiheit in der Türkei: NRW-Linke kritisiert... Per Notstandsdekret wurden kürzlich zwölf Fernsehsender und elf Radiostationen in der Türkei gestoppt. Darunter sind der Fernsehsender Zarok TV, der Sendungen wie "Biene Maja" oder "die Schlümpfe" ins...
Wer streitet, darf gehen Weidenkätzchen (Salix spec.) unterschiedlich stark aufgeblüht – von Chirak – Gemeinfrei Die deutsche Bevölkerung hat laut Politik-Barometer des ZDF  von den Auseinandersetzungen zwischen der griec...
Duisburgs Städtepartner Gaziantep unterstützt IS-T... Duisburgs glückloser OB: Sören Link Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link sagt nichts. Er sagt besser nichts. Es könnte peinlich für ihn werden. Wenn man wüsste, dass er seinen Beritt nicht...
SPD Duisburg: Für eine demokratische Entwicklung d... Die SPD-Ratsfraktion spricht sich für eine demokratische und freiheitliche Entwicklung der Türkei aus. „Wir begrüßen das Entstehen einer breit getragenen, zivilgesellschaftlichen Demokratiebewegung in...
DGB Jugend Duisburg: Solidarität mit Protestbewegu... Die DGB Jugend Duisburg hat auf ihrer letzten Sitzung ihre Solidarität mit der Protestbewegung in der Türkei erklärt. „Wir kritisieren das massive Vorgehen des Staates gegen die friedlichen Proteste s...
Länderspiel Deutschland – Schottland: DFB-Fr... Am heutigen Nachmittag traf die Frauennationalmannschaft auf das Team Schottland. Vier Wochen vor dem Start in die Europameisterschaft zeigten sich deutschen Fußballfrauen als torgefährlich. Das Tests...
Mit dem Titel zur Champions-League nach London: Vf... Nach den Sternen greifen und das Ziel zu erreichen. Dieses Glück ist nicht jedem hold. Doch Wolfsburg setzte sich es in den Kopf den Titel zu holen und sie setzten sich gegen ihre Konkurrentinnen ...
Fußball: Türkische Nationalmannschaft spielt am 28... Ob Hamit Altintop und Selcuk Inan von Galatasaray Istanbul oder Atlético Madrid-Spieler Arda Turan – die Duisburger Zuschauer können sich auf einige internationale Top-Spieler freuen, wenn die türkisc...
Frauenfußball: Abschied für Martina Müller gegen F... Martina Müller beendet ihre Laufbahn in der Frauen-Nationalmannschaft mit der Begegnung gegen Frankreich am 29. November (ab 15.15 Uhr, live in der ARD) in Halle an der Saale. Die 32-jährige Angreifer...
Eintracht Frankfurt – SC Freiburg 2:1 –... Wikipedia: Der Bundesligasonntag startete in Frankfurt, denn dort empfing das Team von Eintracht-Coach Armin Veh den SC Freiburg. Das die Eintracht als Favorit in die Partie ging erarbeitete s...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.