Online-Dating: Längst kein Tabuthema mehr

Erinnern auch Sie sich noch an jene Zeiten, in denen man hinter vorgehaltener Hand über Paare tuschelte, die sich nach eigener Aussage im Internet kennengelernt haben? Tatsächlich liegen jene Zeiten noch gar nicht weit zurück. Inzwischen hat sich das Blatt jedoch gewendet.

Warum Online-Dating nun salonfähig ist

Während man sich vor einigen Jahren noch für die Aussage schämen musste, man würde über das Internet einen neuen Partner suchen, ist dies heute längst kein Tabuthema mehr. Vielmehr ist das Online-Dating inzwischen ein fester Bestandteil der alltäglichen Lebenswelt geworden. Dies liegt sicherlich daran, dass das Internet noch immer stetig an Bedeutung zunimmt. Vor allem Angehörige der jüngeren Generationen sind beinah ununterbrochen online, doch auch Senioren tummeln sich zunehmend in den virtuellen Welten. Da ist es ganz logisch, dass mittlerweile immer mehr Menschen auf Dating-Portalen ihr Glück suchen. Heute schüttelt kaum noch jemand den Kopf, wenn ein anderer über das virtuelle Dating berichtet. Eher ist es so, dass Menschen in geselligen Runden ihre Erfahrungen teilen, wobei sie nicht selten mit ihren Erlebnissen in guter Gesellschaft sind. Manch einer hat auf Dating-Portalen sogar schon Menschen getroffen, die er aus dem „echten Leben“ kannte. Wer online sein Liebesglück finden möchte, was übrigens durchaus möglich ist, sollte lediglich das passende Portal für seine Bedürfnisse wählen!

Verschiedene Portale, verschiedene Bedürfnisse

Prinzipiell gibt es zwei Arten von Portalen: Vermittlungsplattformen sowie reine Dating-Websites. Bei Ersteren füllt jeder angemeldete Nutzer einen Fragebogen aus und erhält dann passende Partnervorschläge, auf letzteren Portalen kann man sich hingegen nach Lust und Laune durch die Profile klicken. Wachsender Beliebtheit erfreuen sich dabei solche Portale, bei welchen es eher um sexuelle Kontakte geht. Menschen mit speziellen Vorlieben haben es dank jener Webseiten wesentlich leichter, Gleichgesinnte zu finden. Man trifft sich dann an normalen Orten, um sich erst einmal zu beschnuppern, oder wählt für das Date gleich einen erotischen Ort wie zum Beispiel den Blue Movie Erotik-Shop in Krefeld. Zuletzt kommen für die Partnersuche im Internet auch soziale Netzwerke sowie Foren infrage. Vor allem junge Menschen lernen dort immer häufiger ihren Partner kennen. Grund dafür ist, dass jene Netzwerke sowieso beinahe exzessiv genutzt werden, um jederzeit mit den Freunden in Kontakt zu bleiben. Stolpert man dann über ein interessantes Profil, so ist die Kontaktaufnahme über das jeweilige Netzwerk nur logisch. Dank internetfähiger Smartphones und Flatrates kann inzwischen sogar überall geflirtet werden. Tatsächlich gibt es sogar bereits Apps, mithilfe derer man andere Singles aufspüren kann, die sich gerade in der Nähe befinden.

Comments are closed.