Viktoria Köln spielt gegen die Zweitvertretung von Borussia Dortmund 3:3

Die auf die Sportanlage des TUS Rechtsrheinisch ca. 250 Zuschauer sahen bei immer wieder einsetzendem Regen ein recht flottes Spiel. Bereits in der 6. Minute ging Viktoria mit 1:0 in Führung nachdem ein Dortmunder Abwehrspieler auf dem doch sehr rutschigen Rasen ausrutschte und C.Schlösser allein auf das Tor zulaufen konnte. Mit einem platzierten Flachschuss ließ er dem Torhüter der Borussia keine Chance. Das Tor war wie ein Weckruf für die junge Mannschaft der Borussia die ohne zehn Stammspieler angereist war. Die Jungs ließen den Ball recht flott durch die eigenen Reihen laufen und erzielten in der 11. Minute nach einem überflüssigen Ballverlust der Viktoria das 1:1. Die Dortmunder machten nun ein wenig mehr Druck und erzielten so nach einer sehr schönen Kombination in der 16. Minute das 2:1 wobei sie dem Torhüter der Viktoria abermals keine Chance zur Abwehr ließen. Die Viktoria zeigte sich aber schnell nach dem Rückstand erholt und man sah ein Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften. So erzielte auch F.Candan nach schöner Vorarbeit von M.Glowacz noch vor der Pause das 2:2. In der zweiten Halbzeit wechselten dann beide Trainer auf mehreren Positionen. Die Dortmunder kamen etwas wacher wieder aus der Kabine und erzielten so schon 5 Minuten nach Wiederanpfiff das 3:2. Jetzt erhöhte die Viktoria den Druck und nachdem der Dortmunder Abwehrspieler T.Meißner sich bei einem Kopfball verschätzte war es wiederum C.Schlösser der alleine auf das Dormunder Tor zulief. Wählte er beim ersten Tor noch den platzierten Flachschuss, so hob er diesmal den Ball geschickt über den herausstürzenden Torwart zum wohl schönsten Tor des Tages in Netz und stellte damit in der 56. Minute den 3:3 Endstand her. In der Folgezeit gab es auf beiden Seiten noch einige Torchancen bei denen M. Gardawski die wohl größte vergab als er es frei vor dem Tor stehend auch mit einem Heber versuchte der aber weit über das Tor ging. So trennte man sich am Ende mit einem gerechten Unentschieden.

Weitere Bilder zur Viktoria in unserer Galerie: http://xtranews.de/imagedesk/index.php/Fu-ball-Regional–und-3-Liga

Viktoria Köln startete am frühen Sonntagmorgen zu einem einwöchigen Trainingslager nach Aschersleben um, wie es Trainer Heiko Scholz sagte, der Mannschaft den letzten Schliff zu geben damit man mit einer guten Leistung am 04.08.12 in Hüls in die Saison startet.

FÜR SIE AUS KÖLN HARDI KUHN

Comments are closed.