„DU it yourself!“ besucht Vereidgung von Sören Link und markiert Leerstand.

Duisburg – Im Rahmen der Vereidigung des neuen Oberbürgermeister der Stadt Duisburg, Sören Link, am 4. Juli demonstrierten Aktivistinnen und Aktivisten der Kampagne „DU it yourself!“, welche sich für ein unabhängiges und unkommerzielles sozio-kulturelles Zentrum einsetzt, vor und im Duisburger Rathaus.

In der Nacht zuvor wurden an mehreren, zum teil leerstehenden, Gebäuden im Duisburger Stadtgebiet Transparente mit den Aufschriften „Neuanfang!“, „Hier könnte ein AZ entstehen“ und „Leerstand beleben!“ aufgehangen.

Karolin Scholz, Sprecherin der Kampagne, zur Aktion: „Sören Link steht nun in der Verantwortung, einen „neuen Stil“ in der Duisburger Stadtpolitik einzuführen. Jetzt müssen sämtliche Hebel in Bewegung gesetzt werden, damit es endlich wieder ein unabhängiges sozio-kulturelles Zentrum in Duisburg gibt. Außerdem fordern wir, dass leerstehende städtische Immobilien zur Nutzung und Zwischennutzung durch die Bevölkerung freigegeben werden.“

In einem persönlichen Gespräch nach der Ratssitzung sicherte Sören Link den Aktivistinnen und Aktivisten die Durchführung eines Runden Tisches zur Situation der Kultur in Duisburg, in welchem es auch um die Forderung der Kampagne „DU it yourself!“ gehen werde, zu.

Comments are closed.