Fußball-EM 2012: Millionen kleiner Bundestrainer und die BILD rechnet ab!

Fussballbegeisterte Fans

Fans der deutschen Nationalmannschaft feiern den Fußball

Und da sind sie wieder! Die, welche vorher HURRA riefen, dabei die deutsche Fahne schwenkten, ihre Dienstzeiten nach dem Spielplan der deutschen Nationalmannschaft ausrichteten und nach jedem Spiel „ihrer“ Mannschaft dem Bundestrainer Jogi Löw tiefsten Respekt zollten. Sie hätten es ja auch nicht anders gemacht wie er! Und nun? Spiel gegen die italienische Squadra Azzurra- mit dem unbarmherzigen Balotelli- glatt mit 2 zu 1 verloren und auf einmal sind sie wieder da: die Millionen Hobby-Bundestrainer, die es doch jetzt ganz anders gemacht hätten als das Original.

Was war geschehen? Die deutsche Elf hatte bis zum Halbfinale durchweg gute Leistungen abgeliefert und das In- und Ausland fasziniert. „Unsere Jungs“ haben alles gegeben und die deutsche Fußballerseele war entzückt. Allen voran die BILD-Zeitung, die sich täglich mit Jubeltiteln überbot.

Deutschland im Halbfinale – Spanien wir kommen! Tja, nun muss Spanien leider ohne die Deutschen auskommen. Stattdessen kommen die Italiener. Denn nicht nur die BILD-Zeitung vergass beim Kalkulieren ihrer Träume, dass es in Europa nicht nur die Deutschen gibt, die guten Fußball spielen können. Die bösen Italiener kickten einfach die Deutschen aus dem Turnier. Das soll vorkommen, auch wenn es fast schon an Majestätsbeleidigung grenzt, was sich da am 28.6.2012 im Warschauer Stadion abgespielt hatte. Eben diesem Stadion, in dem der Rasen so schlecht war, wie der TV-Kommentator stets zu kritisieren wusste. Ja klar, das Gras auf dem Spielfeld war auch Schuld. 1954 in Zürich, also sehr lange her, noch vor den Zeiten, als man Rasenspezialisten für Turniere hatte, spielte das keine Rolle. Damals wurden die Deutschen Weltmeister, trotz Acker. Einfach nur, weil sie so gut waren.

Und Löw hat alles falsch gemacht. Die Spieler waren lustlos und sowieso falsch eingesetzt. Die BILD geiferte nach dem Aus im Halbfinale und setzte sich damit mal wieder an die Spitze der vielen, die es doch viel besser gemacht hätten als Jogi oder seine Jungs. Und heute sogar „rechnet BILD offen mit den Spielern ab(1)“. Vielleicht sollte mal jemand den Leuten in der Redaktion sagen, dass Deutschland ausgeschieden ist. BILD, Ihr könnt Euren Redaktions-Stammtisch nun wieder abbauen!

Das Sommermärchen war im Halbfinale vorbei. Und das, wo doch schon tausende, wenn nicht Millionen Bundesbürger und Fans den kommenden Sonntagabend fest verplant hatten. Endspiel gucken! Deutschland gegen Spanien und die Spanier raushauen. Das alles bei Grillwurst, Bier und Fähnchen am Kopf. Tja, ausgeplant und ausgeträumt. Statt deutscher Grillwurst gibts Pizza und Paella. Und die herrliche italienische Nationalhymne zum mitklatschen und mitsingen gibts gratis via TV dazu. Die singen wenigsten mit, die Italiener!

Das Spiel ist aus! Ja, es ist ein Spiel. Das leitet sich ab von „Fußball spielen“. Die Emotionen kühlen wieder ab und der deutsche Alltag hält wieder Einzug in die Familien und in die Häuser. Keine jubelnde ältere Frau mehr im Hosenanzug, die halbnackte Spieler in ihren Umkleidekabinen heimsucht, keine Fahnenmeer mehr, nur noch graue Tristesse. All das ist selbst der Jungen Union zu viel, die uns zuruft „Kopf hoch Deutschland!“ und das zum letzten Mal mit ihrer heiß geliebten deutschen Fahne unterlegt. Nun muss sie ihr Fähnchen auch erst einmal wieder einpacken…wie schade! Aber vielleicht kann ja die Junge Union der deutschen Truppe von Löw mal Unterricht im inbrünstigen Singen der deutschen Hymne erteilen? Die singen nämlich nicht mit die Bengels, die Özils, die Podolskis, die Gomez‘ und wie sie alle heissen, und deswegen verlieren die auch! Das schreibt sogar(2)die BILD!

So what, so ist das! Deutschland scheidet auch mal aus! Das solls tatsächlich auch noch geben. Unfassbar zwar, aber ist halt so. Ob im Fußball oder gar in der Politik heisst es eben weiter:

Deutschland ist nicht Europameister!

Davon aber geht die Welt nicht unter. Und auch, wenn jetzt viele, sehr viele, heiss diskutieren, woran es lag und wo der Jogi seine Fehler machte. Und auch wenn die deutsche Werbeindustrie dieses Megaevents bittere Tränen weint weil ihr nun Millionen flöten gehen: Es war eine gute EM der deutschen, jungen, Elf. Sie haben uns mitfiebern lassen, sie haben uns Spaß gemacht und sie brauchen sich nicht zu verstecken. Auch wenns im Halbfinale zu Ende war. Freuen wir uns mit Italien und Spanien. Und auch da gilt: der bessere soll am Ende gewinnen.

Die nächste WM kommt bestimmt. Bereits 2014 in Brasilien ist es wieder so weit. Und das geht fix in unserer schnelllebigen Zeit. Und auch ohne deutsche Beteiligung in der Ukraine wird das Wochenende super. Wie gut, dass sich das Wetter nicht an Länderbefindlichkeiten hält, sonst hätten wir Herbst in Deutschland! Ach ja und der Pott kommt wieder nicht zu uns!

1.(www.bild.de/sport/fussball-em-2012-polen-ukraine/nationalmannschaft/die-bittere-wahrheit-ueber-unsere-elf-bild-rechnet-ab-24927600.bild.html)

2.(www.bild.de/sport/fussball-em-2012-polen-ukraine/em-2012/memmen-gegen-maenner-schon-bei-der-hymne-hatten-wir-verloren-24927612.bild.html)

 

D.O.

Enhanced by Zemanta

Comments are closed.