Spendenaktion der PIRATEN erfolgreich angelaufen

Duisburger Piraten

Die am 14. Juni gestartete Spendenaktion »100k« der PIRATEN ist unerwartet erfolgreich angelaufen. So konnten in nur zehn Tagen über 50.000 Euro, davon eine größere Spende in Höhe von 10.000 Euro, eingenommen werden. Das Geld wird für die notwendig gewordene Modernisierung sowie den Ausbau der Bundes-IT verwendet werden.

Bernd Schlömer, Bundesvorsitzender der Piratenpartei Deutschland, sagt dazu: »Ich bedanke mich im Namen aller Piraten bei denen, die bereits etwas beigesteuert haben. Aber noch fehlen weitere 50.000 Euro. Wir freuen uns deshalb über weitere Spenden – jeder Euro hilft.«

Markus Barenhoff, Stellvertretender Bundesvorsitzender der PIRATEN, schließt sich diesen Worten an: »Wir möchten mit unserer Kampagne auch jene Bürger ansprechen, die unseren Politikstil grundsätzlich befürworten und Politik aktiv gestalten möchten, ohne Mitglied einer Partei zu sein.« Denn immer häufiger werden die bereitgestellten Einrichtungen von politisch engagierten Bürgern genutzt, die keine Mitglieder der Piratenpartei sind.

Der Ausbau der Bundes-IT ist besonders wegen des anstehenden Bundestagswahlkampfes dringend notwendig. Die IT-Infrastruktur muss dem zu erwartenden Ansturm und den damit verbundenen Auslastungen standhalten.

Comments are closed.