Marco Ketelaer und Andreas Kontra trainieren zukünftig den FCR 2001 Duisburg zusammen

Duisburg – Der FCR 2001 Duisburg verkleinert in der kommenden Saison das Trainerteam für die erste Mannschaft. Vorstand und Andreas Kontra haben sich jetzt auf einen neuen Zweijahresvertrag geeinigt. Der bisherige 40jährige Torwarttrainer wird demnach ab sofort in Personalunion auch Co-Trainer von Chefcoach Marco Ketelaer sein.

Der Vertrag mit dem bisherigen ‚Co‘ Mike Schmalenberg wird dagegen nicht verlängert. „Wir danken Mike für seine sehr engagierte und erfolgreiche Arbeit in der vergangenen Spielzeit“, kommentiert FCR-Vorsitzender Thomas Hückels die Entwicklung, die den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen geschuldet ist, „aus finanziellen Gründen müssen wir den Trainerstab um eine Person verringern.“ Auch Kontra, seit 2008 bei den Löwinnen, kennt die Notwendigkeiten: „Alle Bereiche müssen nun einen Beitrag zur Konsolidierung des FCR leisten. Sportlich freue ich mich natürlich auf die weitere Zusammenarbeit; denn die Löwinnen und der FCR sind für mich auch eine Herzensangelegenheit.“

Einen kleinen Ausblick auf die neue Saison gab übrigens ein gutgelauntes FCR-Quartett zusammen mit Trainer Ketelaer am Wochenende beim großen Jubiläumsfest des FCR-Ausstatters Mode Holt. Vor dem Fachgeschäft in der City war das Interesse groß, es wurden viele Autogramme geschrieben und Fragen beantwortet. In einem Interview betonten ‚Kette‘ und die Spielerinnen Mandy Islacker, Jennifer Oster, Gülhiye Cengiz und Meike Kämper, dass der FCR angesichts der aktuellen Lage wieder verstärkt auf Nachwuchsspielerinnen und Talente setzen werde – auch ein erstes grobes Saisonziel wurde vom Trainer formuliert: „Wir wollen in der ersten Tabellenhälfte landen.“

 

Comments are closed.