Regionalverband Ruhr und IT.NRW entwickeln regionales Statistikportal

Düsseldorf (IT.NRW). Ab dem 18. Juni ist es soweit: Unter der Internetadresse www.statistik.metropoleruhr.de können Daten zum Ruhrgebiet über das interaktive Statistikportal des Regionalverbands Ruhr (RVR) abgerufen werden. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) hat dieses Angebot gemeinsam mit dem RVR entwickelt.

Wie viele Menschen wohnen in der Metropole Ruhr? Wie alt sind sie? Welchen Bildungsabschluss haben sie? Wie hoch sind die Übernachtungszahlen? Antworten auf diese und auf viele weitere Fragen finden sich in diesem neuen Portal. Es liefert Informationen zu den Themen Flächen- und Bevölkerungsentwicklung, Bildung, Arbeitsmarkt, Volkswirtschaft, Bauen und Wohnen im Ruhrgebiet. Die Ergebnisse werden in Form von interaktiven Karten dargestellt. Das Angebot steht allen Nutzern kostenlos zur Verfügung.

Wie IT.NRW weiter mitteilt, stammen die Daten des Portals aus der Landesdatenbank NRW, in der IT.NRW bereits seit Jahren tief gegliederte Ergebnisse der amtlichen Statistik für alle Gemeinden, Städte und Kreise in NRW bereit hält. Die Landesdatenbank ist über nachfolgenden Link erreichbar: www.landesdatenbank.nrw.de.

Comments are closed.