Keine Steuern mehr bezahlen – Duisburger Bürger wehrt sich

Slovakia 2 euro

Slovakia 2 euro (Photo credit: Wikipedia)

Ein Brief an das Finanzamt von Harald Jochums

Sehr geehrte Damen und Herren,

anbei erhalten Sie meine Entscheidung und deren Begründung, fürderhin

bis auf weiteres keine direkten Steuerzahlungen mehr zu zahlen. –

Ich stelle hiermit beweisbar fest, daß u.a.

– die Sparvorschläge für den kommenden Hauhalt von einer bodenlosen
Unwissenschaftlichkeit sind, von einem ebensolchen Dilettantismus
zeugen und Unsere Stadt endgültig in den Ruin treiben werden. –

– wir Bürger zwar großmündig verkündet bekommen haben, daß wir bei dem
Haushalt mitsprechen können, dies aber erst kurz vor Verabschiedung
konnten. Hier handelt es sich also wiederum um einer von vielen
jahrzehntelang betriebenen Placebo-Aktionen, um nicht von Betrug zu
reden. –

– ich nach der Abwahl des OBs ade Sauerland den Rat aufgefordert habe,
nunmehr alle Angelegenheiten Unserer Stadt offenzulegen, zu überdenken
und zu dikutieren. Darauf hat der Rat der Stadt Duisburg nun überhaupt
nicht geantwortet und schon garnicht reagiert. –

– ein städtisches Projekt nach dem anderen in den Sumpf der
Illegalität versinkt (z.B. Küppers Mühle, Landesarchiv), ohne daß hier
der Rat eingreift, wir steuerzahlensollenden Bürger aber letztlich
dafür geradestehen werden müssen, obwohl wir zum Teil diese Projekte
auf das Heftigste kritisiert und vor ihnen gewarnt haben. Hier komme
ich zwangsläufig auch zu dem Schluß, daß der Rat handlungsunfähig ist,
also ein Notstand vorliegt. –

– Unsere Stadt systematisch zerstört wird (z.B. Bruckhausen,
Outletcenter/Zinkhüttenplatz), ja die eigenen Bürger und Bürgerinnen
sogar aus ihren jahrzehntelang angestammten Quartieren vertrieben
werden, teilweise sogar auf ungesetzliche Art. – Auf sozialem und
kulturellen Sektor geschieht Vergleichbares; an sich sind keine
Ressorts ausgenommen. –

– grob fahrlässig städtisches Eigentum an sogenannte Investoren
verscherbelt worden ist (und noch immer wird), die Unsere Stadt dann
mit einfältigen Monostrukturen z.B. in Form von Centern aller Art
überziehen, die den Tod jeglichen städtischen Lebens bedeuten. –

Dies alles und noch viel mehr habe ich (und viele andere Bürger) dem
Rat der Stadt, den Bezirksvertretungen und der Verwaltung bereits
mehrfach geschrieben, eine Reaktion blieb jedoch aus – bis auf
pauschale, nicht oder falsch begründete Zurückweisungen. –
Alternativen von uns Bürgern liegen teilweise sogar vor, werden aber
schlicht ignoriert – vielleicht auch, weil nicht verstanden. –

Alle Daueraufträge/Einzugsermächtigungen sind zu stornieren. –

Ich erwarte, daß Sie meine Mail umgehend bestätigen. –

Enhanced by Zemanta

10 thoughts on “Keine Steuern mehr bezahlen – Duisburger Bürger wehrt sich

  1. Lass es Hirn regnen Do, 14 Jun 2012 at 11:49:38 -

    Antrag auf Schweigegelübde von HJ:
    Bitte erst Hirn einschalten, bevor Tastatur & Leser mit diesem Geseier gequält werden.
    Aber HJ ist ja unbestechlich: Er nimmt nicht einmal Vernunft an, wenn sie kostenlos ist.

    • lieber fort als dort Do, 14 Jun 2012 at 16:27:00 -

      Filz Duisburg. Diese Verzweiflungstat wird Deutschland angesichts der drohenden finalen Verlinkung von Duisburg verstehen.

  2. Völliger Schwachsinn. Steuerboycott. Wir sind doch nicht in den U.S.

    Jeder gute Anwalt sagt Dir: Du kannst Dich mit Gott und der Welt anlegen. Aber bitte nicht mit einem deutschen Finanzamt.

    Zumal sie in der Sache obzwar nicht zuständig, jedoch trotzdem veranlagungsberechtigt sind.

    Traurig, Herr Jochums.

    Wenn ich zum Ausklang der Radsaison wieder mal über den Friemersheimer Rheindeich fietse, werde ich wohl an Deinem Wasserturm den Adler kleben sehen.

  3. Dieser Herr Jochums erinnert mich an den Autofahrer, der im Verkehrfunk die Warung vor einem Geisterfahrer hört und vor sich laut himschimpft: „Einer? Alle!“
    Unfreiwillig komisch oder freiwillig unkomisch?

  4. Hallo Herr Jochems,
    ich kann mich noch erinnern, als der ATOM-Pfennig eingeführt wurde.
    Es gab Proteste dagegen und Menschen, die ihn nicht gezahlt haben, weil sie damit die Atomkraft mitfinanziert hätten.
    Eine konsequente Haltung.
    Diese Menschen wurden auch verlacht. Was soll´s.
    Ihre Idee allein ist schon ein Denkanstoß. Besser als gar keine Ideen zu haben und nur zu meckern.
    Manchmal wird aus einer Idee was und manchmal nicht. Eine konsequente Haltung hat manchmal harte Folgen, das weiß wohl jeder.
    Aber jeder entscheidet das für sich allein.
    Ich persönlich finde Ihre Logik sogar richtig, das Finanzamt wird das wohl anders sehen müssen.
    Druck geht nur übers Geld. Man stelle sich vor, wenn viele Duisbürger Ihnen folgen „würden“ !?

    Gruß, Katharina

  5. Nicht unwichtig:
    Aus „keine Steuern mehr bezahlen“ soll eine von vielen rechtsradikalen Bewegungen werden,
    man versucht es halt mit allem Mitteln auf alle Züge aufzuspringen oder sie selber in Gang zu setzen.
    Dazu zählen Initiativen, Bewegungen, alle möglichen pros und contras, Untergrund-Organisationen,
    Bürgerrechtsbewegungen und sogar Parteien

    Herr Jochums, Sie sind durchsichtig und die Duisburger Bürgerunion sowieso
    standen Ihre Leute doch in der ersten Reihe damals bei der großen und einzigen „Rahausdemo“,
    damals in der „Sauerland raus!“-Zeit