Auto prallt gegen Straßenbahn – 20-Jähriger verstirbt in Duisburg Hamborn

Duisburg – Am Mittwochabend (13. Juni) verstarb ein 20-jähriger Autofahrer nach einem Zusammenstoß mit einer Straßenbahn auf Duisburger Straße in Alt-Hamborn. Der junge Mann war gegen 20.05 Uhr mit zwei Mitfahrerinnen (17 und 20 Jahre) in seinem Ford Focus auf der Duisburger Straße in Richtung Neumühl unterwegs. Hierzu benutzte er den linken Fahrstreifen für Geradeaus. In Höhe der Einmündung August-Thyssen-Straße bog er entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung nach links ab und übersah die Straßenbahn, die neben ihm fuhr. Das Auto prallte gegen die Bahn und anschließend gegen einen Oberleitungsmast. Die Feuerwehr befreite den eingeklemmten Fahrer. Alle drei Insassen erlitten schwere Verletzungen und mussten notärztlich behandelt werden. Auch der Rettungshubschrauber war im Einsatz. Der 20-jährige Fahrer aus Rheinberg verstarb wenig später im Krankenhaus, bei den beiden Frauen besteht keine Lebensgefahr. Der 44-jährige leicht verletzte Straßenbahnfahrer und ein Fahrgast (22) erlitten einen Schock. An dem Ford entstand Totalschaden. Für die Dauer der Unfallaufnahme sperrte die Polizei die Duisburger Straße zwischen Kamp- und Goethestraße bis 22.00 Uhr.

Comments are closed.