Immeo verbietet Wahlplakate der Mieter der Duisburger Zinkhüttensiedlung

Duisburg – Die Mieter der Zinküttensiedlung haben Wahlplakate des OB Kandidaten von Neuanfang Duisburg, Dr. Richard Wittsiepe, der sich für den Erhalt der Zinkhüttensiedlung einsetzt, an ihre Hauswände und Balkone gehängt. Der Eigentümer, die Immeo AG, hat die Mieter aufgefordert bis Donnerstag die Plakate zu entfernen. Immeo ist an einem Verkauf mit Abriss der ganzen Siedlung für ein in Duisburg Hamborn geplantes Factory Outlet Center interessiert. Dr.Richard Wittsiepe hat in mehreren Veröffentlichungen Belege vorgelegt, die die Seriosität des Investors erheblich in Zweifel ziehen und die bisher vom Investor nicht widerlegt werden konnten.

Enhanced by Zemanta

3 thoughts on “Immeo verbietet Wahlplakate der Mieter der Duisburger Zinkhüttensiedlung

  1. Wenn gesagt wird, dass Immeo an einem Verkauf interessiert ist, ist das recht irritabel, denn angeblich wurde die Zinkhüttensiedlung längst verkauft. Verständlich ist natürlich, dass man Kritik in Form von Wahlplakaten nicht ertragen kann und will, weil man damit auch riskiert, dass die Art und Weise, wie man mit den Mietern umging, öffentlich werden könnte, was absolut zu vermeiden ist. Wahrscheinlich ist die Forderung der Immeo rechtlich korrekt, da sie Eigentümer sind. Die Empfindlichkeit ist jedoch ein deutlicher Hinweis darauf, dass man sich darüber bewusst ist, hier elendiglich versagt zu haben im Umgang mit Mietern, nämlich mit den Menschen, die das Geschäft der Immeo sicherten.

    • Dort, wo ich wohne, sind die IMMEO-Häuser schon verkauft.
      Heimlich still und leise und 1 Woche nach dem Verkauf gefiel es IMMEO, die Mieter zu informieren.
      1 Haus steht schon leer.
      IMMEO, ehemalig Thyssen, SPD-nahe, Gewerkschafts-nah.
      Noch so ein Geknüngel-Verein.

      Duisburg geht an seinen Geknüngel-Vereinen zugrunde.
      Mal nichts gemeinsam machen. Immer gegeneinander.
      Siehe letztes Beispiel Kulturausschuss.
      Erbärmlich und traurig und widerlich zugleich.
      Zum Fremd-Schämen. Aber das habe ich mir hier abgewöhnt.

  2. Lass es Hirn regnen Mi, 13 Jun 2012 at 22:49:22 -

    Wieso sollte Immeo einen Politiker unterstützen, der den eigenen Interessen zuwider handelt?
    Gleiches Recht für alle! Auch für Immobilien Unternehmen, die übrigens nicht nur vermieten, sondern auch mit solchen handeln und wirtschaftspolitisch sinnvoll handeln 😉
    Ein kurzer Blick in das Grundbuch hilft die klare Rechtslage zu verstehen: Immeo ist Eigentümer!
    Alle anderen können dort wohnen, wenn Immeo das will oder eben auch nicht.
    Enteignung gab es nur im Sozialismus / Kommunismus. Dahin wollen wir doch wohl nicht, oder?
    Ich mag Meinungsvielfalt, Sie auch?
    Immeo handelt genau richtig, rechtmässig und sinnvoll für Duisburg.
    Aber Duisbruch schafft sich ja selbst ab 😉