Ausverkauf beim FCR 2001 Duisburg geht weiter – Madeline Gier wechselt zu Schönebeck

Duisburg – Nachdem der Duisburger Frauenfußballverein mit Inka Grings, Simone Laudehr, Luisa Wensing und Alexandra Popp im laufe der letzten Saison schon vier Nationalspielerinnen hat ziehen lassen müssen und mit Preuß und Bellinghoven zwei Torfrauen verloren hat, zieht jetzt auch der Nachwuchs von dannen. So unterschrieb die 16-Jährige U17 Nationalspielerin Madeline Gier einen Einjahresvertrag beim Lokalrivalen SGS Essen-Schönebeck.
Der FCR 2001 Duisburg konnte oder wollte seine Fans nicht über den Transfer unterrichten, so dass wir hier die Pressemitteilung des SGS veröffentlichen

Jugendnationalspielerin unterschreibt in Essen

Als jüngste Neuverpflichtung kann die SGS Essen die Unterschrift von Madeline Gier unter einen Einjahresvertrag verkünden.
Damit setzt die SGS Essen auch in der Zukunft auf überdurchschnittlich gute Pespektivspielerinnen. Madeline Gier wechselt aus der U17 des Reviernachbarn FCR 2001 Duisburg an die Schönebecker Ardelhütte.
Eine der deutschlandweit talentiertesten Nachwuchsspielerinnen hat sich damit für ein modernes Ausbildungskonzept hinsichtlich Juniorinnen- als auch Frauen-Bundesliga entschlossen. Als erfolgreiche DFB-Auswahlspielerin spielte die gebürtige Oberhausenerin fünf Mal in der U15 Formation und kann aktuell bereits sieben Einsätze in der U17 Nationalmannschaft auf ihrem Konto verbuchen. Die 16-jährige und 162 cm große Angreiferin ist somit ein wichtiger Mosaikstein in der Kader- und Zukunftsplanung von Chef-Coach Markus Högner in Richtung Frauen-Bundesliga.

 

Fotostrecken vom FCR 2001 Duisburg und dem SGS Essen-Schönebeck finden Sie hier und hier

[nivoslider id=“61261″]

Enhanced by Zemanta

Comments are closed.