Johannes Pflug trifft Aung San Suu Kyi in Myanmar

Duisburg – Der Duisburger SPD-Bundestagsabgeordnete Johannes Pflug traf auf seiner Auslandsreise nach Myanmar die Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi zu einem Gespräch.

Aung San Suu Kyi meets with crowd after house ...

Aung San Suu Kyi meets with crowd after house arrest lift on 14 November 2010. (Photo credit: Wikipedia)

Pflug zeigte sich tief beeindruckt von ,der Lady‘, wie sie von Einheimischen genannt wird: „Aung San Suu Kyi ist sehr gut informiert und hat eine sehr freundliche, zuvorkommende Art. Sie beherrschte die Gespräche durch ihre brillanten Kenntnisse der myanmarischen Innenpolitik sowie durch ihre Einschätzungen der weltpolitischen Lage.“ Anscheinend habe sie die fast fünfzehn Jahre Hausarrest ungebrochen überstanden.
Hoffnungsvoll äußerte sich der Bundestagsabgeordnete auch über die demokratischen Reformen, die in Myanmar eingeleitet wurden. „Die Veränderungen sind ein erster, wichtiger Schritt in die richtige Richtung.“ Dennoch bleibe noch viel zu tun. „Myanmar wird auf dem Weg in eine demokratische Entwicklung von deutscher Seite unterstützt.“

Johannes Pflug hatte Außenminister Westerwelle auf seiner Auslandsreise begleitet und dabei Bangkok und Myanmar besucht.

Enhanced by Zemanta

Comments are closed.