Was einmal klebt, das bleibt auch kleben

Wie lange müssen eigentlich noch unschuldige Kätzchen sterben? Diese Frage taucht jedes Mal in meinem Bewußtsein auf, wenn ich in der Stadt meine Einkäufe erledige und über die Überreste der Duisburger Akzente stolpere. Während offenbar die Bemühungen das Schulgebäude auch nach den Akzenten als eine Art Duisburger Unperfekthaus zu betreiben abgeflacht sind, was angesichts des allgemeinen schläfrigen Frühlingsanfanges nicht verwunderlich ist, haben sich in der Stadt selbst auf dem Boden diese kleinen einstmals knalligen Quadrate erhalten. Sie wissen schon, diese Wegführung zum Gebäude hin – wenn Sie brav ihr Smartphone auf das Teil ausgerichtet haben, dann führte der Code auf die Homepage der Akzente. Jetzt nicht mehr unbedingt, weil ja Schund und Schmutz drüber hinweggegangen ist.

Nun hat mir meine Mutter mal beigebracht: Wenn man eine Flasche Klebstoff aus dem Regal holt und was damit bastelt, dann bringt man die Flasche Klebstoff auch wieder zurück an ihren Platz. Das nennt sich Ordnung halten. Ich könnte auf den Gedanken verfallen, dass das Ordnungsamt auch in dieser Hinsicht verantwortlich ist aber ich weise den Gedanken flugs in seine Schranken. Nein, die Organisatoren der Akzente haben diese Dinger auf die Straße gepappt. Nicht, dass sie den normalen Bürgern deren Sinn irgendwie erklärt hätten, nicht, dass die QR-Codes irgendwohin führten wo es Sinn gemacht hätte. Nein, die QR-Codes führten auf die Startseite der Akzente und die war nicht für mobile Endgeräte ausgelegt. In diesem Falle, so sagt man im Internet-Slang, stirbt jedes Mal ein Kätzchen wenn man versucht die Webseite aufzurufen.

Jetzt ist das Spektakel aber schon seit längerem vorbei, die Türen der Schule zu. Während die Künstler in der Schule aber aufgeräumt haben und alles ordentlich hinterlassen hat, scheint man sich nicht so ganz klar gewesen zu sein wie man diese quadratisch-praktisch-guten Aufkleber am Boden wieder wegbekommt. Kann auch sein, dass Duisburg als Stadt die Reinigung der Straßen einsparen muss und die Wagen nicht mehr so oft fahren oder deren Bürsten die Dinger nicht erfassen können. Wie dem auch sei: Liebe Veranstalter der Akzente, ich weiß nicht was eure Mutter euch beigebracht hat. Es wäre aber nett, wenn ihr endlich mal auch ohne dass jemand was sagt diese Aufkleber aus dem Stadtbild entfernt. Häßliche Dinge haben wir in Duisburg ja schon genug.

Enhanced by Zemanta

Comments are closed.