So können Sie den Strompreiserhöhungen trotzen

Bei vielen Deutschen flatterte in diesem Jahr bereits ein Schreiben ins Haus, welches eine abermalige Erhöhung der Strompreise ankündigte. Tatsächlich stiegen die Kosten für die Stromversorgung innerhalb der letzten Jahre kontinuierlich an – und ein Ende des Preisanstiegs ist nicht in Sicht. Vielmehr nehmen Experten an, dass die Preise auch künftig weiter in die Höhe klettern werden. Der Verbraucher hat es selbst in der Hand, sich gegen diese Entwicklung zu wehren!

Vergleich der Stromanbieter lohnt sich

Wer nicht damit zufrieden ist, dass sein bisheriger Stromanbieter wieder einmal die Preise erhöht hat, der sollte sich einfach nach einem neuen Versorger umsehen. Hunderte Stromanbieter tummeln sich derzeit am Markt, wobei einige von diesen lediglich regional ihren Strom anbieten. Dennoch hat man in Deutschland unabhängig vom Wohnort stets die Möglichkeit, einen günstigeren Anbieter zu finden. Wussten Sie zum Beispiel, dass ein Großteil der Deutschen der Einfachheit halber Strom beim örtlichen Grundversorger bezieht? Genau jene Stromanbieter sind es aber, die meist zu den teuersten der Region gehören. Ein Vergleich verfügbarer Anbieter lohnt sich folglich gerade für jene Personen. Dieser gelingt ganz einfach im Internet mithilfe sogenannter Online-Rechner. Hier tippt man einfach den eigenen Stromverbrauch sowie die Postleitzahl ein und schon bekommt man sämtliche Anbieter angezeigt, wobei der günstigste ganz oben auftaucht. Ihren jährlichen Stromverbrauch können Sie auf Ihrer letzten Jahresabrechnung in Erfahrung bringen oder aber Sie nutzen alternativ den im Vergleich vorgeschlagenen Wert. Achten Sie beim Vergleich der Anbieter jedoch nicht nur auf den Kostenfaktor, sondern auch auf besondere Vorteile. Zu jenen zählen unter anderem Boni für Neukunden oder aber Preisgarantien, welche möglichst lang sein sollten.

Reibungsloser Wechsel

Viele Personen glauben, dass beim Wechsel des Stromanbieters etwas schief gehen könnte und sie letztendlich ohne Stromversorger dastehen könnten. Diese Sorge ist jedoch vollkommen unberechtigt, denn eine Unterbrechung der Stromversorgung ist ausgeschlossen. Ebenso muss man nicht fürchten, bei anderen Anbietern einen schlechteren Service zu bekommen. Zahlreiche Studien konnten nämlich bereits beweisen, dass die meisten Stromversorger mit einem guten bis sehr guten Service dienen können. Für den Wechsel selbst müssen Sie übrigens nicht viel tun. Sie füllen einfach nach dem Vergleich ein Formular bei dem Stromanbieter Ihrer Wahl aus und dieser übernimmt dann alles Weitere. Er kümmert sich also auch um die Kündigung des bisherigen Anbieters. Wahrscheinlich werden Sie lediglich zu Ihrem aktuellen Zählerstand befragt, welchen Sie einfach vom Stromzähler ablesen können. Bei Mietshäusern befindet sich dieser in der Regel im Keller.

Comments are closed.