Duisburger Piraten entscheiden sich für Unterstützung von Michael Rubinstein

IMG_4044.jpg

Michael Rubinstein

Duisburg – Auf einer außerordentlichen Kreismitgliederversammlung am 17. April 2012 stimmten die anwesenden Mitglieder der Piratenpartei Duisburg mit überwältigender Mehrheit dafür, bei den kommenden Oberbürgermeisterwahlen den unabhängigen Kandidaten Michael Rubinstein zu unterstützen.
„Ein Neuanfang für Duisburg ist nur mit neuen Köpfen möglich“, so Dirk Weil, Landtagskandidat der Piratenpartei im Wahlkreis Duisburg-Mitte. „Michael Rubinstein steht für Unabhängigkeit und einen echten Neubeginn, wie ihn die vielen Bürger, die für die Abwahl von Adolf Sauerland gestimmt haben, für Duisburg wollen.“

Rubinstein war Mitte März einer Einladung der Piratenpartei gefolgt und hatte sich mehrere Stunden von den Piraten „grillen“, also intensiv befragen lassen. „Mit seinem glaubhaften Eintreten für mehr Bürgerbeteiligung, mehr Transparenz der Verwaltung und gegen Einsparungen auf Kosten der sozial Schwachen und der Kultur hat Michael Rubinstein die Mehrheit von uns überzeugt“, sagt Frank Leiendecker, Piratenkandidat für den Wahlkreis Duisburg-Süd.

Auch weitere unabhängige Kandidaten haben die Gelegenheit genutzt, sich bei den Duisburger Piraten vorzustellen, konnten die Mitglieder allerdings nicht überzeugen.

Enhanced by Zemanta

2 thoughts on “Duisburger Piraten entscheiden sich für Unterstützung von Michael Rubinstein

  1. Dirk Weil von der Ex-BI Duisburg21-Suchet der Stadt Bestes?
    Ist der kein Rechtspopulist, um es mal harmlos auszudrücken?