UDE: Energie und Chemie für die Zukunft – Unternehmergespräch mit NRW-Wirtschaftsminister

 

 

Mutig und für viele überraschend wurde vor einem Jahr die Energiewende in Deutschland eingeläutet: Den aktuellen Stand aus Landessicht beleuchtet NRW-Wirtschaftsminister Harry K. Voigtsberger am 17. April beim Unternehmergespräch der UDE. Im Mittelpunkt der öffentlichen Veranstaltung steht das Thema Energie und Chemie. So stellt Prof. Ferdi Schüth vom Max-Plack-Institut für Kohlenforschung die Rolle der Chemie bei der Gestaltung der Energiewende vor. Evonik-Chef Dr. Klaus Engel, der an der UDE eine Honorarprofessur inne hat, spricht „Von der Kunst, Brücken zu bauen – drei Grundpfeiler für die Zukunft unserer Gesellschaft“. Beginn ist um 17 Uhr im im Tec-Tower, Bismarckstraße 142, in Duisburg-Neudorf.

Energieforschung ist ein zentrales Thema an der UDE, das mehrere Fakultäten und Institutionen miteinander verbindet. Wissenschaftler unterschiedlicher Fachrichtungen arbeiten gemeinsam an effizienteren Methoden zur Stromspeicherung, neuen Energiequellen sowie an der Verbesserung bereits bestehender Systeme. Getragen wird die Veranstaltung deshalb von der Fakultät und dem Förderverein für Ingenieurwissenschaften, dem Center for Nanointegration Duisburg-Essen (CENIDE) und dem Center for Energy Research (CER.UDE).

Dr. Klaus Engel ist bei diesem Unternehmergespräch nicht nur als Referent zugegen. Er bekommt die Urkunde verliehen, die ihn als Honorarprofessor nun auch in der Lehre an die UDE bindet. Denn die Nachwuchsförderung liegt Engel besonders am Herzen: „Der Standort Deutschland muss auch in Zukunft für Qualität auf höchstem Niveau stehen. Der Schlüssel dazu liegt in der Ausbildung und Förderung begabter und engagierter junger Menschen. Dazu möchte ich gerne einen persönlichen, praktischen Beitrag an der Universität Duisburg-Essen leisten. Diese Hochschule zeigt, dass Brückenschläge zwischen verschiedenen Standorten gelingen.“ In der Forschung arbeiten Evonik und Uni bereits seit langem erfolgreich zusammen.

Weitere Informationen: http://www.foerderverein-iw.de.

Enhanced by Zemanta

Comments are closed.