Duisburg: Rechtsextremistische Schmierfinken gefasst

Duisburg – Einen 21-jährigen Duisburger und vier weitere Personen zwischen 19 und 21 Jahren aus Moers und Grevenbroich ermittelte die Staatsanwaltschaft Kleve und die Polizei als Tatverdächtige in einem Strafverfahren wegen Sachbeschädigung. Bei Wohnungsdurchsuchungen beschlagnahmten die Beamten umfangreiche Datenträger und weitere Aufkleber mit rechter Propaganda. Die Männer hatten Anfang März im Moerser Stadtteil Schwafheim sowie im angrenzenden Duisburg-Bergheim zahlreiche Aufkleber einer rechtsextremistischen Gruppierung an Bushaltestellen, Verteilerkästen, Straßenschildern, Hinweistafeln, Straßenlaternen und Zigarettenautomaten verklebt. Zusätzlich sprühten sie mit schwarzer Farbe die Internetadresse der Gruppierung auf. Die Sachbeschädigungen zogen sich über eine Streckenlänge von etwa 2 km. Zusätzlich waren die Aufkleber auf der Internetseite der Gruppierung mit dem Ziel der weiteren Verbreitung zum Kauf angeboten worden. Die Ermittlungen dauern an.

Enhanced by Zemanta

Comments are closed.