MSV Duisburg: Zebraherde überrannte Eintracht Frankfurt 2:0

Wer hätte das gedacht? In einer fairen Partie musste sich Tabellenführer Eintracht Franfurt im heutigen 29. Spieltag gegen den MSV Duisburg 2:0 geschlagen geben. In der ersten Halbzeit machten die Frankfurter es den Duisburgern nicht gerade einfach. Circa 5.000 zugereiste Eintracht-Anhänger sahen zunächst eine dominate Mannschaft, die sich den Duisburgern im späteren Spielverlauf devot hingaben. Sukalo und Soares erzielten für ihr Team die Tore für den wichtigen Sieg gegen den Abstieg.

Der MSV Duisburg überraschte heute in ganzer Linie. Der Sieg war verdient und wichtig ür den Klassenerhalt. Zunächst dah alles danach aus, das die Eintracht die Zügel fest in den Händen hielten, doch heute gingen mit den Zebras Sprichwörtlich „das Pferd durch“. Der Favorit aus Hessen schien überlegen, doch die Offensive bröckelte langsam vor sich hin. Nach und nach nahm das Spiel an Tempo zu. Schon in der 14. Spielminute erklärten die Zebras deutlich ihr Ziel. Maurice Exslager wollte Nikolov prüfen, doch dieser konnte mit beiden Fäusten klären. Zielstrebig arbeitete sich das Team von Oli Reck immer wieder in den Strafraum der Gäste vom Main.

In der 44. Spielminute bekam Kevin Wolze seinen Eckstoß zurück. Diesen setzte er erneut in Richtung Tor. Sukalo bekam das Leder auf den rechten Fuß und netzte zum 1:0 ein. Verdient gingen die Zebras in Führung. Die Eintracht wirkte überlegner in der ersten Halbzeit, aber nicht gallig genug. Einfallslos und wenig konstruktiv wirkte das Herumgeplänkel der Gäste.

Schon mit Anpfiff der zweiten Halbzeit zeigten die Zebras, dass sie angriffs-technisch Blut geleckt haben. Bereits in der 51. Spielminute musste sich Nikolov doppelt gegen Brosinski anstrengen nicht das zweite Gegentor zu kassieren. Doch dieses fiel schon in der 52. Spielminute nach einem Eckstoß von Kevin Wolze. Nikolov versuchte das Leder aus dem Strafraum zu fausten. Stattdessen fand der Ball den Weg im Geraffel vor dem Tor Bruno Soares, der per Kopfball zum 2:0 aufstocken konnte.

Noch hatten die Gäste aus Hessen genug Zeit um das Spiel zu drehen, doch es sollte ihnen nicht gelingen. Im weiteren Spielverlauf gab sich die Eintrachter ohne Elan und mangelhaften Engagement. Der MSV Duisburg kann sich immer und immer wieder gegen die Hessen behaupten und kamen einfach nicht von ihrer Null weg. Harmlos wirkten die Gäste.

In der 79. Spielminute versuchte es Kevin Wolze alleine, nach einem Traumpass von Brosinski. Sein schuss verfehlte nur knapp den Kasten der Frankfurter.

In der 80. Spielminute ein kurzes Aufbäumen der Gäste. Kittel versuchte einen gezielten Schuss auf das Tor der Gastgeber zu setzen, traf den linken Pfosten, da Sukalo das Leder zuvor abfälschte.

Im weiteren Verlauf geriet der MSV Duisburg nicht ins Wanken und ließ auch nichts mehr zu. Verdient siegten die Zebras gegen den Tabellenführer 2:0 und erzielten somit drei wichtige Punkte für den Klassenerhalt. Mit dem Sieg machten sie in der Tabelle den Sprung vom 15. auf den 10. Platz. Denn nur wer hart ackert, der wird auch belohnt.

Eine Fotostrecke finden Sie unter http://xtranews.de/imagedesk/index.php/MSv-Duisburg/eintracht-frankfurt

 

MSV Duisburg:

Wiedwald – Berberovic, Bruno Soares, Bajic, Pliatsikas – Sukalo, Öztürk – Brosinski, Gjasula (60. Pamic), Wolze (90. Jula) – Exslager (78. Kastrati)

Eintracht Frankfurt:

Nikolov – Jung, Anderson, Schildenfeld, Djakpa – Schwegler (84. Caio) – Rode, Köhler (46. Matmour) – Meier – Hoffer (46. Kittel), Idrissou

Schiedsrichter: Florian Steuer (Menden).

Tore: 1:0 Sukalo (44.), 2:0 Bruno Soares (52.)

Zuschauer: 19.027

Gelbe Karten: Berberovic, Pamic – Schildenfeld, Meier

 

 
 

Enhanced by Zemanta

Comments are closed.