80 Teamcaptains sind auf den TARGOBANK Run eingestimmt

 Der 7. Duisburg TARGOBANK Run wird am 23. August 2012 um 19 Uhr auf dem Opernplatz in Duisburg gestartet. Organisiert wird der Firmenlauf von Stadtsportbund Duisburg und Laufsport Bunert. Veranstalter ist die TARGOBANK.

Bei der Auftaktveranstaltung zum größten Unternehmenslauf im Ruhrgebiet informierten die Ausrichter am Donnerstag die 80 Teamcaptains der Unternehmen im Hotel Duisburger Hof über alle Neuerungen und Details zum Teamrennen durch die Duisburger Innenstadt. Die wichtigste Änderung: Die Teilnehmerzahl ist erstmals limitiert. Mehr als 6000 Läuferinnen und Läufer können nicht auf die 5,5 Kilometer lange Strecke gehen. Mit dem Treffen der Teamcaptains gab Andrea Schrimpf, Projektleiterin der TARGOBANK, zugleich den offiziellen Startschuss für die Vorbereitung zum 7. Duisburg TARGOBANK Run: „Online-Meldungen für einen Teamstart am 23. August sind ab sofort möglich“, sagte Schrimpf.

Im Mittelpunkt des ersten Treffens der Teamcaptains im Duisburger Hof standen am Donnerstag Motivationshilfen, um neue Starter für den Lauf im August zu gewinnen. Berthold Iserloh, Psychologe und Gesundheitsmanager der TARGOBANK, erläuterte in seinem Vortrag, wie mit der richtigen Einstellung der Wille dem inneren Schweinehund davonlaufen kann. Er machte den Teamcaptains deutlich: „Jeder kann mit dem richtigen Training die 5,5 Kilometer schaffen.“ Was geht, wenn es einmal läuft, machte Duisburgs Marathon-Mann Jörg Bunert mit einer Rückschau auf sein Sportlerleben deutlich. Allein 23 Mal war Bunert in New York am Start. Über 900 Kilometer hat er in der „Welthauptstadt des Marathons“ absolviert. Auch in Oregon beim weltgrößten Staffellauf „Hood to Coast“ vom Hügel des Mount Hood zum Pazifik war Bunert bereits als Team Runner dabei. Sein Motto für den Abend: „Es macht Spaß, Teil einer Mannschaft zu sein. Um dieses positive Gefühl muss niemand nach New York oder Oregon. In Duisburg beim TARGOBANK Run kann jeder Teilnehmer dies erleben.“

Das könnte Sie auch interessieren:
  Duisburg: SPD Rheinhausen-Mitte ehrt Jubilare

5000 Teilnehmer liefen 2011 durch die Duisburger City. Ziel ist, diese Zahl am 23. August zu übertreffen. Dabei wird es jedoch Starterlimit von 6000 Läuferinnen und Läufer geben. Uwe Busch, Geschäftsführer des Stadtsportbunds: „Wir haben bereits bei der Streckenführung im vergangenen Jahr Engstellen beseitigt. Trotzdem wollen wir die Starterzahl begrenzen, damit wirklich alle ihren Lauf laufen können und nicht irgendwo im Stau stehen.“ Es gehe den Organisatoren nicht um Rekorde. „Uns ist es wichtig, dass wir einen guten Lauf anbieten, der allen wirklich Freude an der eigenen Leistung und dem Teamerlebnis macht.“

Wichtige Eckpfeiler bleiben konstant: Start und Ziel werden erneut am Opernplatz direkt beim Theater Duisburg und dem CityPalais mit dem Casino Duisburg sein. Die Streckenlänge beträgt wieder 5,5 Kilometer. Der König-Heinrich-Platz wird wie gewohnt zur „Partymeile“ mit Show und Verkaufsständen. Nach dem Zieleinlauf beginnt die größte After-Work-Party in der Stadt. Das Feuerwerk setzt das abschließende Highlight für das Sportfest in der City. Neu im Programm: Ein eigener Fun-Run für Firmenmaskottchen.

Vom großen Erfolg des Laufs profitieren auch die Menschen, die besonders Unterstützung brauchen. Ein Teil der Startgebühr ist für den guten Zweck bestimmt. Andrea Schrimpf: „Wir haben in den vergangenen Jahren jeweils etwa 40.000 Euro an karitative Einrichtungen in Duisburg gespendet. Wir wollen in diesem Jahr diese Tradition fortführen.“

Die Online-Meldung ist ab sofort möglich unter: www.unser-unternehmen-laeuft.de. Auf der Internetseite sind auch alle Informationen zum größten Firmenlauf im Revier zu finden. Den TARGOBANK Run findet man auch als Facebook-Gruppe unter www.facebook.com, Stichwort „Duisburg TARGOBANK Run“.

Related Post

Mediziner Gerd Heusch mit dem Verdienstorden des L... Für seine Verdienste in der Herzinfarktforschung erhielt er bereits das Bundesverdienstkreuz am Bande, nun wurde Prof. Dr. Dr. h.c. Gerd Heusch von der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-...
Duisburg: Erneut ein Mann beim Geldabheben überfal... Auf der Königstraße haben drei Männer einen 23-Jährigen gegen 21:30 Uhr beim Geldabheben überfallen. Einer der Männer bedrängte ihn nach der Eingabe der Geheimzahl, gab einen Betrag ein, hielt ihm ein...
Duisburg: Beim Geldabheben überfallen Unbekannte Täter haben gestern (18. Januar) zwei Personen in Mittelmeiderich und in der Altstadt beim Geldabheben bedrängt und ihnen das Bargeld abgenommen. Im ersten Fall hatte eine 30 Jahre alte ...
Duisburg: Es kracht und blitzt – Engineer’s ... Lust auf Technik? Die macht einmal mehr die Engineer’s Night an der Universität Duisburg-Essen (UDE). Am Freitag, 27. Januar, darf man ab 17 Uhr an der Duisburger Bismarckstraße in Labore schauen, spa...
Firmeninsolvenzen sinken um 6,2 Prozent – Ri... Die Firmeninsolvenzen in Deutschland sind auch im Jahr 2016 gesunken. Die Zahl der Firmenpleiten verringerte sich um 6,2 Prozent auf 21.789 Fälle (2015: 23.222 Firmeninsolvenzen). "Durch den siebten R...
MSV Duisburg: Meike Kämper erneut operiert Weil Torhüterin Meike Kämper nach ihrem im Herbst erlittenen Kreuzbandriss jetzt noch einmal operiert worden ist und auch für die Rückrunde der Saison 2016/17 ausfällt, hat der MSV Duisburg für sein T...
Duisburger Rat und Verwaltung ignorieren Negativau... Am 1.02.2017 wird über CETA (Freihandelsabkommen zwischen EU und Kanada)  im Europaparlament abgestimmt. In NRW wird eine Volksinitiative gegen CETA initiiert. 350 Gemeinden in Deutschland und 2000 Ge...
Duisburg: Jugendliche verabreden Schlägerei über F... Zwei Jugendliche hatten sich gestern (17. Januar) gegen 16 Uhr via Facebook auf einem Parkplatz an der Wanheimer Straße zu einer Schlägerei verabredet. Die eintreffenden Polizisten beendeten die Ausei...
A3: Engpass wegen Brückenreparatur bei Duisburg in... Ab sofort (18.1.) steht im Autobahnkreuz Kaiserberg auf der A3 in Richtung Köln nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Die Straßen.NRW-Autobahnniederlassung Krefeld lässt dort im Schutz der Teilsperrung ...
Phänomen einseitiger Magnet – Entdeckung ber... Ein einseitiger Magnet wurde zuvor noch nie beobachtet oder gar hergestellt: Doch Wissenschaftler vom Center for Nanointegration (CENIDE) der Universität Duisburg-Essen (UDE) und der türkischen Muğla ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.