„Raserszene“ in Duisburg Hamborn wieder aktiv

Duisburg – Mit mehr als fünfzig Platzverweisen, 38 Verwarnungsgeldern und sechs Anzeigen ging die Polizei gegen die Raserszene auf der L 1 am Wochenende vor. Am Freitagabend (16. März) gab es mehrere Beschwerden über laute Motorengeräusche und quietschende Reifen im Bereich der Duisburger Straße und Nebenstraßen. Die Polizei griff mit Verkehrskontrollen ein, erhob 17 Verwarnungsgelder und schrieb fünf Anzeigen. Weiterhin erteilten die Beamten mehr als fünfzig Platzverweise, weil Unbelehrbare der Szene den Parkplatz der Firma Kaufland auch nach Ladenschluss nicht verlassen wollten. Am Samstagabend (17. März) waren erneut 21 Verwarnungsgelder und eine Anzeige fällig.

Enhanced by Zemanta

Comments are closed.