VFB Hüls und der KFC Uerdingen trennen sich 3 : 3

Am heutigen Sonntag traten sich am Stadion am Badeweiher in Marl der VFB Hüls und der KFC Uerdingen gegenüber.
Bei den Uerdingern vertritt erstmals in dieser Saison Weichelt, Stammtorhüter Lenz der nach einer roten Karte in Ahlen die nächsten 4 Spiele pausieren muss.
So mussten die Uerdinger heute ohne ihren Stammtorwart auskommen. Sie wollten allerdings ihre Siegesserie auch in Marl fortsetzen.

Ca. 800 Zuschauer darunter mehr als die Hälfte aus Uerdingen sahen eine gute Partie, die in den ersten Minuten bereits
an Fahrt aufnahm, die Uerdinger hatten bereits nach ca. 9 Minuten eine gute Möglichkeit durch Tekkan, der aus kurzer Distanz das Tor nur um Haaresbreite verfehlte.
Dies gab den Uerdingern zunächst Sicherheit und man versuchte das Spiel zu gestalten.
Eine gut gestaffelte Hülser Abwehr ließ zunächst keine weiteren Torchancen für die Uerdinger zu.
Erst in der 20.Minute kam es zu einem Kopfballversuch der Hülser, der aber durch einen Zusammenstoß mit dem Uerdinger Schlussmann abgepfiffen wurde.
In den folgenden 20 Minuten machte Hüls das Spiel, so kam es auch in der 36.Minute durch Schurig zu einer Großchance, sein direkter Vollyschuss ging nur kurz über die Latte.
Nur 3 Minuten später wurde Uzun im Hülser Strafraum gefoult und Tekkan traf per Strafstoß zum erlösenden 0-1 für die Uerdinger.

Beide Teams kamen unverändert aus der Kabine, nur die Gäste schienen noch beim Pausentee gewesen zu sein, denn prompt stand es nach einem zuspiel an den Strafraum von Diericks auf Karagülmez 1-1 (46.Minute).
Nun ging es Schlag auf Schlag, die Uerdinger wachten direkt nach dem Wiederanpfiff auf und erzielten nur 2 Minuten später das 1-2 durch Klitzsch per Kopfball nach einem Freistoss von Ferati.
In der 59.Minute hatten die Gäste aus Krefeld abermals die Möglichkeit, aber Tekkan schießt den Ball aus ca.20 Metern über das Tor.
Uzun traf in der 66.Minute aus kurzer Distanz zum 1-3 und bestätigt damit seine momentan gute Form.
Das hätte schon die Vorentscheidung sein können, wenn es da nicht 2 Minuten später einen Elfmeter für den VFB gegeben hätte.
Celik war mit der Hand am Ball und Schiedsrichter Frömel zeigte auf den Elfmeterpunkt.
Der Hülser Erwig erwies sich als Nervenstark und traf zum 2-3 Anschlusstreffer.
Kaum war das Spiel wieder Angepfiffen und die Hülser im Ballkontakt war es Klitzsch, der das runde Leder klar mit der Hand im Strafraum klärte.
Den darauffolgendenen Elfmeter verwandelte abermals Erwig zum 3-3 (71.Minute) und ließ Weichelt wiederholt keine Chance.
Das Spiel wurde nun zerfahren und wirkliche Großchancen gab es auf keiner Seite mehr, jedoch hatten die Uerdinger Glück, denn in der 74.Minute hätte es abermals Elfmeter nach einem Handspiel geben müssen.
So trennen sich Hüls und Uerdingen in einem Turbulenten Spiel 3-3

Aufstellung:

VfB Hüls:

Rantzow – Pachan, Schlüter, Piorunek, Mutluer (81. Makarchuk), Narewsky, Diericks, Köse (60. Krantz), Schurig, Karagülmez, Erwig

KFC Uerdingen 05:
Tim Weichelt, Igor Bendovskyi (gelb), Marc-Andre Nimptsch, Lars Klitzsch, Musa Celik, Stefan Hoffmann, Orhan Özkaya, Saban Ferati, Kosi Saka, Ersan Tekkan (76.Harun Celebi), Emrah Uzun (76.  Chama Kaira)

Enhanced by Zemanta

Comments are closed.