SGS Essen – Schönebeck: Celia Okoyino da Mbabi zwang Gastgeber 0:2 in die Knie

Mit einem 0:2 musste sich die SGS Essen Schönebeck zu Hause dem SC 07 Bad Neuenahr am heutigen 14. Spieltag geschlagen geben. Nationalspielerin Celia Okoyino da Mbabi erzielte mit ihren Treffern in der 14. (Foulelfmeter) und 59. Minute den Sieg für ihr Team. Für die SGS die fünfte Niederlage in Folge. Erfreulicher hingegen für den SC, das sechste Spiel ohne Gegentor.

Eher verhalten stiegen die Essenerinnen in die Partie ein. Kaum eine Torchance konnten sie sich erkämpfen. Dominiert wurde das Spielgeschehen von einer hervorstechenden Gegnerin und Nationalspielerin Celia Okoyino da Mbabi. Bereits einige Tage zuvor erwähnte Essens Chef-Trainer Markus Högner, das die Nationalspielerin zu einem “Problem” werden kann. Dies hat die 24-Jährige am heutigen Spieltag auch ausdrucksvoll bewiesen.

Den Essenerinnen fehlte in den ersten 20 Spielminuten die Durchschlagskraft. Es gab keine Möglichkeit die Abwehr der Gäste zu durchbrechen. Die Gäste ließen den Essenerinnen kaum Freiheiten um den Weg in den Strafraum zu finden. Erst in der 24. Spielminute gelang es Caroline Hamann sich ein “Schlupfloch” zu erkämpfen. Mit einem direkten Schuss aufs Tor der Gegnerinnen versuchte sie ihr Glück, doch Schlußfrau Almuth Schult konnte glanzvoll parieren.

In der 43. Spielminute geriet das Team der SG Essen-Schönebeck zunehmend ins Schwimmen. Nachdem sich die Gegnerinnen gekonnt in den Strafraum vorarbeiteten, versuchte Celia Okoyino da Mbabi mit einem gezielten Schuss erneut einzunetzen, doch Ursula Holl konnte halten. Gleich sofort setze Nicole Rolser einen gezielten Nachschuss an den Holl auch erfolgreich abwehren konnte.

In der 57. Spielminute versuchte sich Charline Hartmann im Alleingang ein Tor für ihr Team zu erzielen, scheiterte aber ebenfalls an Schult.

In der 59. Spielminute stand Celia Okoyino da Mbabi völlig frei und nutzte den Freiraum aus. Eiskalt arbeitete sie sich den Weg vor den Kasten der Gegnerinnen frei und erhöhte zum 0:2.

Das Spiel wurde vom SC 07 Bad Neuenahr dominiert. Eine höchst motivierte Celia Okoyino da Mbabi bestimmte das Spielgeschehen auf dem Platz.

Die Fotostrecke zur Partie können Sie unter folgenden Link abrufen:

http://xtranews.de/imagedesk/index.php/SGS-Essen/neuenahr

Aufstellungen:

SGS Essen-Schönebeck:

Holl – Martini, Leiding, Dörpinghaus, Beck – Mester, da Silva Costa – Hoffmann, Ioannidou, Dallmann – Hamann

SC 07 Bad Neuenahr:

Schult – Kuznik, Störzel, Maier, Hoyle – Rech, Na. Rolser – Doorsoun-Khajeh, Gregorius , Ni. Rolser – Okoyino da Mbabi

Enhanced by Zemanta

Comments are closed.