Den Nazis keinen Meter gelassen -­ Jusos Ahlen demonstrieren in Münster

„Keinen Meter den Nazis“ -­‐ so lautete das Motto der münsterländischen Gewerkschaften, am Samstag den in Münster aufmarschierenden Neonazis mit einer eigenen Kundgebung die Stirn zu bieten. Diesem Aufruf schlossen sich die Jusos Ahlen gern an und zeigten gemeinsam mit zahlreichen befreundeten Organisationen Flagge für Toleranz und Demokratie.

„In letzter Zeit haben die Nationalisten hier im Münsterland, insbesondere in Ahlen, häufiger versucht, sich in Szene zu setzen. Deshalb müssen wir uns als Demokraten mit aller Kraft dagegen stellen“, so Jürgen Metzger, der als Ratsherr die Ahlener Jusodelegation anführte. Insgesamt sprachen die nüchternen Zahlen eine klare Sprache. Waren es doch über 7.000 Demonstranten, die sich den knapp 300 Nationalisten entgegenstellten. „Dies darf aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass wir als Demokraten weiterhin wachsam und aktiv bleiben müssen, um den Nazis keine Chance zu lassen“, so Metzger weiter. Der Kampf gegen rechtes Gedankengut werde durch die Jusos Ahlen deshalb weiterhin mit höchster Priorität verfolgt. „Leider werden wir heute wohl nicht zum letzten Mal gefordert gewesen sein“, sagte Metzger abschließend.

Auf dem Foto (v.l.): Jürgen Metzger, David Lambert, Christian Szontkowski, Catharina Latka und Fabian Recker

Enhanced by Zemanta

Comments are closed.