„Falscher Handwerker“ erneut in Duisburg Neumühl unterwegs

Duisburg – Wieder verschaffte sich ein „Falscher Handwerker“ unter dem Vorwand eines Wasserrohrbruchs Zutritt in eine Wohnung. Am Donnerstagnachmittag (23. Februar) gegen 16.45 Uhr schellte ein Mann auf der Rügenstraße in einem Mehrfamilienhaus an. Die 72-jährige Wohnungsinhaberin ließ den Mann ins Bad, damit er die Wasserrohre prüfen konnte. Dort verschob der Unbekannte die Waschmaschine, so dass die Seniorin nicht ohne weiteres aus ihrem Bad konnte. Nachdem der Mann weg war, bemerkte die Frau, dass Schmuck und Bargeld weg waren. Sie alarmierte die Polizei, die den Unbekannten nicht mehr antraf. Der Mann ist etwa 1,80 m groß, 25 Jahre, gepflegte Erscheinung, mit weißer Mütze bekleidet. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 32 unter der Telefonnummer 0203/2800 entgegen. In diesem Zusammenhang warnt die Polizei: Lassen Sie keine Fremden in die Wohnung. Bitten Sie Nachbarn um Hilfe und ziehen sie diese hinzu. Lassen Sie Handwerker nur herein, wenn Sie sie selbst bestellt haben oder wenn sie von der Hausverwaltung angekündigt sind. Weitere Information finden Sie unter www.polizei-beratung.de oder rufen bei der Polizei Duisburg das Kommissariat für Kriminalprävention unter der Telefonnummer 0203/280-4255 an.

Enhanced by Zemanta

Comments are closed.