Bärbel Bas zum Rücktritt von Bundespräsident Christian Wulff

Duisburg – Zum Rücktritt von Bundespräsident Christian Wulff (CDU) erklären die Duisburger SPD-Bundestagsabgeordneten Bärbel Bas und Johannes Pflug:
„Der Rücktritt von Christian Wulff war längst überfällig. Christian Wulff hat die für Amtsträger geltenden moralischen und rechtlichen Grenzen nicht eingehalten. Die Vorwürfe gegen seine Person und das Festhalten am Amt haben der politischen Kultur in Deutschland geschadet. Ich bin daher erleichtert, dass die Hängepartie nun ein Ende hat“, so Bas.

Johannes Pflug ergänzt: „Der Rücktritt von Christian Wulff war die selbstverständliche Reaktion auf die Ermittlungen, die gegen ihn eingeleitet wurden. Durch den Umgang mit den Vorwürfen hat Christian Wulff das Amt des Bundespräsidenten stark beschädigt. Nun kommt es darauf an, einen geeigneten Nachfolger oder Nachfolgerin zu finden. Ich hoffe sehr, dass Angela Merkel das Gespräch mit der SPD und den Grünen sucht, um einen parteiübergreifenden Kandidaten zu benennen. Parteitaktische Machtspielchen sind jetzt völlig fehl am Platze.“

Comments are closed.