DGB Jugend Duisburg ruft zum (Ab-) Wählen gehen auf

Duisburg – Der Countdown läuft. 10 Tage vor dem Wahlsonntag ruft die Gewerkschaftsjugend Duisburg besonders Jugendliche auf, ihr Wahlrecht zu nutzen. „Das Wahlrecht ist eines der höchsten Güter unserer Demokratie. Wer als Mitbürger ernst genommen werden will, muss sich auch beteiligen. Bis zum 12. Februar hat jeder und jede DuisburgerIn ab dem 16. Lebensjahr die Gelegenheit dazu, Verantwortung für seine Stadt zu übernehmen“, so Ünsal Başer, Vorsitzender der DGB Jugend. Als Jugendverband, wo demokratische Umgangsformen von und mit Jugendlichen erprobt und gelebt werden, war man vom christdemokratischen Wahlboykottaufruf erschrocken. „Es beruhigt uns, dass sich OB Adolf Sauerland nun doch an der Wahl beteiligen will“, so Başer weiter.


Die DGB Jugend bezieht klar Position. Bereits am 10. Dezember beschloss die Jugendkonferenz, mit breiter Mehrheit zur Abwahl von OB Adolf Sauerland aufzurufen.

„Unser Duisburg braucht einen Neuanfang und eine Stadtspitze, die Verantwortung übernimmt“, so Başer.

Enhanced by Zemanta

Comments are closed.