25 Einbrüche aufgeklärt

Duisburg – Mit der Vollstreckung von vier Haftbefehlen, der Identifizierung von drei weiteren Beschuldigten und der Sicherstellung von Beweismitteln ist der EG Phönix ein weiterer Erfolg im Kampf gegen die organisierte Einbruchskriminalität gelungen. Die Bande kommt für etwa 25 Wohnungseinbrüche in Frage. Der Schaden beläuft sich auf etwa 35.000,- Euro.
Der Zugriff erfolgte bereits in der letzten Woche im Rahmen einer konzertierten Aktion, bei der etwa 130 Beamte Objekte (Häuser, Pkw, Garagen) in Herten und Dorsten durchsuchten. Die Ermittler vollstreckten die durch die Staatsanwaltschaft Bochum und Essen bereits im Vorfeld erwirkten Haftbefehle gegen vier Tatverdächtige und nahmen drei weitere Tatverdächtige vorläufig fest.
Auf die Spur der Bande kamen die Ermittler durch umfangreiche Ermittlungen, nachdem man im Herbst 2011 erste vage Hinweise auf die Gruppe bekommen hatte. Diese Hinweise konnten im weiteren Verlauf weiter erhärtet werden und führten letztlich zur Identifizierung der Bande.
Der Gruppe werden mindestens 25 Einbrüche in Wohnungen in Oberhausen, Marl, Recklinghausen, Herten, Bochum, Herne, Essen und Duisburg zur Last gelegt. Die Taten stammen überwiegend aus dem Jahr 2011.
Die Tatverdächtigen im Alter von 16 bis 41 Jahren agierten in wechselseitiger Tatbegehung und verursachten durch den Diebstahl von Bargeld, Schmuck und Elektronikgeräten einen Schaden von etwa 35.000,- Euro. In ihren Vernehmungen machten die Beschuldigten, die sich anwaltlich vertreten lassen, keine Angaben.
Zurzeit wird geprüft, auch unter Auswertung der sichergestellten Beweismittel, ob die Gruppe noch für weitere Taten in Frage kommt.
Die Ermittlungen dauern an.

Comments are closed.