Bildlich gesprochen! – der Duisburger Karikaturist Martin Tazl

Es gehe ihm darum, mit seinen Karikaturen etwas zu bewirken. Er will, wie viele Menschen seiner Heimatstadt auch, eine Veränderung an Duisburgs Stadtspitze. Der 12. Februar 2012 soll diese Veränderung bringen. Die demokratische Abwahl des amtierenden OB Adolf Sauerland (CDU). Dafür zeichnet der Duisburger Künstler Martin Tazl seine inzwischen recht bekannt gewordenen Sauerland-Karikaturen.

Der Grafikdesigner, Fotograf und Sänger, mit eigener Werbeagentur, ist bereits als Kind mit dem Zeichnen angefangen. Im Gespräch mit xtranews verriet er, dass er sein Talent schon in Schulzeiten dafür genutzt hat, um seinen Ärger mit Lehrern auf seine Weise zu verarbeiten. Er karikierte sie einfach auf zeichnerische Art. Neben dem Zeichnen ist Singen seine weitere große Leidenschaft. Mit knapp 18 Jahren fing er aktiv als Sänger mit der Musik an. Heute ist er Mitglied der Funk&Soul-Band RoofGroove.

Doch derzeit geht es Tazl darum, dass die Abwahl des OB Sauerland gelingt. Mit seinen künstlerischen Möglichkeiten will er mit dazu beitragen, dass es nach dem 12.2. für Duisburg einen politischen Neuanfang gibt. Seine Sauerland-Zeichnungen karikieren vortrefflich einen Oberbürgermeister Sauerland, der einfach nicht verstehen kann, oder will, dass ihm die Menschen seiner Stadt so etwas antun.

Das Mittel der Karikatur ist in aller Regel die zeichnerische Zuspitzung, die ohne viele Worte -mitunter auch ganz ohne Worte- auskommend, eine Situation ironisch, satirisch und hintersinnig beschreibt und beim Betrachter die unterschiedlichsten Reaktionen auslöst. Eine gar nicht mal so junge Kunstform, auf die keine Zeitung verzichten will und die zu Zeiten eines Bundespräsidenten Wulff eine Hochkonjunktur erlebt. Die Künstler nehmen sich einer Situation oder einer Person an, von der sie wissen, dass die Betrachter die jeweilige politische Vorkenntnis haben und bringen ihre eigene Betrachtungsweise aufs Papier. So manche Karikatur wurde zu einem Allgemeingut.

In einer seiner bekanntesten Karikaturen (Duisburg bin ich!) verbindet Tazl politische Aussage und menschliches Unvermögen mit der Arroganz der scheinbaren Macht eines vor der Abwahl stehenden Politikers, der die Welt nicht mehr verstehen will. Diese sehr pointierte Zeichnung (gerümpfte Nase und hochgezogene Oberlippe) bringt es für viele Sauerland-Kritiker, auch ohne vieler Worte, auf den Punkt. Hohe Kunst der politischen Karikatur!

Martin Tazl veröffentlicht seine politischen Karikaturen vornehmlich auf Facebook . Unter seinem dortigen Profil https://www.facebook.com/martintazl kann sich jeder einklinken und weitere Zeichnungen des Duisburger Künstlers sehen.

Enhanced by Zemanta

One thought on “Bildlich gesprochen! – der Duisburger Karikaturist Martin Tazl

  1. Pingback: [BLOCKED BY STBV] AtaSe.de-Blog Visions