Aachen: Drei tote Kinder bei Wohnhausbrand

Aachen – Nach einem Feuer in einem Wohnhaus auf der Lütticher Straße gegen 12.07 Uhr sind Rettungskräfte von Feuerwehr und Polizei im Einsatz.
Die bisher bekannte traurige Bilanz ist, dass bei dem Brand drei Kinder im Alter von zwei, vier und sechs Jahren ums Leben kamen. Nach derzeitigem Kenntnisstand wurden weitere Personen mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.
Die Feuerwehr ist noch mit Löscharbeiten befasst. Seelsorger betreuen Zeugen und
Betroffene vor Ort. Der Einsatzraum ist weiträumig abgesperrt.
Weitere Erkenntnisse liegen derzeit noch nicht vor. Es wird nachberichtet.

Update:

Zurzeit dauern die Löscharbeiten in einer Doppelhaushälfte auf der Lütticher Straße noch an. In die Brandermittlungen wurde ein Brandsachverständiger einbezogen. Der einsturzgefährdete Brandort kann im Moment nicht gefahrlos betreten werden. Die intensiven Ermittlungen zur Brandursache werden deshalb noch einige Tage andauern. Drei Jungen im Alter von zwei, vier und fünf Jahren kamen bei diesem tragischen Brand ums Leben. Die Eltern (Mutter 29 Jahre und Vater 27 Jahre) der verstorbenen Kinder und ihr einjähriger Sohn wurden wegen des Verdachts der Rauchgasvergiftung ins
Krankenhaus gebracht und ambulant behandelt. Die zwei weiteren Kinder der Familie (9-jähriges Mädchen und 8-jähriger Junge), die sich während des Brandes noch in der Schule befanden, wurden ebenfalls zu ihren Eltern ins Krankenhaus gebracht. Dort wurde die Familie psychologisch und seelsorgerisch betreut. Im Moment befindet sich die Familie bei Angehörigen und Freunden. Geschockte Anwohner und Helfer wurden am Einsatzort ebenfalls von den Notfallseelsorgern betreut.

Comments are closed.