A3 im Kreuz Oberhausen von Samstag bis Montag gesperrt

Krefeld (straßen.nrw). Die Autobahn A3 zwischen dem Kreuz Oberhausen-West und dem Kreuz Oberhausen wird in Richtung Arnheim/Hannover von Samstag (28.1.) ab 16
Uhr bis Montag (30.1.) um 4 Uhr gesperrt. Die Richtung Köln/Frankfurt ist nicht betroffen.

Gesperrt ist auch die Auffahrt in Richtung Arnheim/Hannover in der Anschlussstelle Oberhausen-Holten. Die Verbindung von der A3 aus Richtung Arnheim nach Oberhausen auf die A516 und umgekehrt bleibt frei. Vorher, am
Samstag (28.1.) von 6 bis 16 Uhr, stehen auf der A3/A2 im Autobahnkreuz in Richtung Hannover nur zwei Fahrstreifen zur Verfügung.

Die Umleitungen sind ausgeschildert: Sie führen für die Richtung Arnheim/Hannover vom Kreuz Oberhausen-West auf die A42 in Richtung Dortmund.
Autofahrer mit dem Ziel Arnheim können über die Anschlussstelle Oberhausen-Zentrum auf die A516 gelangen und durch das Kreuz Oberhausen, das in dieser Richtung frei ist, in Richtung Arnheim fahren. Für Ziele in Richtung Hannover führt die  Umleitungsempfehlung über die A42 weiter bis zur A43 oder A45. Dort kann auf die A2 gewechselt werden.

Der Grund für die Sperrung sind Fundamentabbrüche im Autobahnkreuz Oberhausen am südlichen Widerlager und im Mittelstreifen. Die Straßen.NRW-Autobahnniederlassung Krefeld ersetzt die 50 Jahre alte Brücke gegen eine Neue. Bis zur Fertigstellung wird es noch etwa zwölf Monate dauern. Nach Angaben der Straßen.NRW-Autobahnniederlassung Krefeld kostet der Neubau des Kreuzungsbauwerkes zehn Millionen Euro.

Enhanced by Zemanta

Comments are closed.