Neuer Ratgeber für Hightech-Gründer: Die Welt der Technik erobern

English: Logo of the University of Duisburg-Essen

Image via Wikipedia

Der Start in die berufliche Selbstständigkeit will gut durchdacht sein: Gerade in der sich ständig wandelnden Hightech-Industrie ist der Einstieg oft risikoreich und mit hohen Investitionen verbunden. Ein neuer Ratgeber des small business management-Projekts (sbm) der Universität Duisburg-Essen (UDE) richtet sich speziell an technologieorientierte Unternehmensgründer. Mit vielen praktischen Tipps hilft er Neulingen, einen individuellen Businessplan zu erstellen.

Die schnelllebige Branche hat ihre ganz eigene Sprache, folgt speziellen Regeln und gilt als unsicher. Um hier den richtigen Kurs zu finden, lohnt sich ein Blick in die neue sbm-Broschüre. „Entscheidend bei der Unternehmensgründung ist vor allem der Businessplan“, erklärt Projektkoordinatorin Britta Marcinek. „Er sollte alle relevanten Informationen zum Gründungsvorhaben enthalten und sie übersichtlich und überzeugend zusammenfassen.“

Der Ratgeber geht auf die Besonderheiten des Geschäftskonzepts ein und beleuchtet sie zusätzlich aus der Sicht von Risikokapitalgebern. In den Kapiteln wird schrittweise gezeigt, wie die einzelnen Komponenten hightech-spezifisch anzugehen sind und welche Risiken auftreten können. Im Glossar werden zudem viele Begriffe erläutert, übersichtliche Boxen enthalten weiterführende Tipps.

Ab sofort kann der kostenlose Ratgeber „Gut vorbereitet in die Hightech-Branche – Der individuelle Businessplan zur Umsetzung Ihrer technologieorientierten Geschäftsidee“ online bestellt werden unter http://www.sbm-duisburg.de.

Enhanced by Zemanta

Comments are closed.