MSV Duisburg unterliegt im Derby Fortuna Düsseldorf 0:2 – Video der PK

In den letzten Tagen gab es über die Duisburger Stadtgrenze nach Düsseldorf hinein nur ein Thema: Das Derby zwischen dem MSV Duisburg und Fortuna Düsseldorf. Über Tage hinweg wurde gefiebert: Wer wird dieses Duell gewinnen? Werden die Zebras sich durchsetzen können? Kann Fortuna Düsseldorf die Herbstmeisterschaft retten? Selbst Norbert Meier war klar, dass die Duisburger kein einfaches Unterfangen werden. Dennoch gelang es den roten Teufeln den Gegner 0:2 zu schlagen. In der ersten Halbzeit spielten die Zebras eine starke Partie, konnten den Gast in Schach halten, in der zweiten Halbzeit setzten sich die Gäste letztendlich durch. Mit einem Elfmeter, welchen Langeneke souverän zum 0:1 einnetzte und der Überraschungsschuss von Rösler zum 0:2 nur 77 Sekunden später versalzten die Fortunen den Zebrasam 17. Spieltag ungemein die Suppe.

Noch vor Anpfiff war die Stimmung an der Wedau ungemein aufgeheizt. Die rivalisierenden Fangruppierungen duellierten sich mit lautstarken Fangesängen. Die Gemüter waren von Anbeginn erhitzt. Über 7.000 Düsseldorfer Fans reisten zum Derby an.

In der ersten Halbzeit boten die Gastgeber eine starke Performance gegen die Fortunen. Ausgewogen die Partie.  Fortunas Rösler konnte seine Chance in der 3. Spielminute nicht verwerten und auch Duisburgs Brosinski verfehlte in der 9. Spielminute den Kasten des Gegners. Bis zum Abpfiff der ersten Halbzeit hielten beide Teams das 0:0.

Nach Anpfiff der zweiten Halbzeit gelang den Gästen dann der Doppelschlag. Nach einem Foulspiel von Jürgen Gjasula im eigenen Strafraum, verwandelte Langeneke den zugesprochenen Elfmeter zum 0:1 in der 58. Spielminute für sein Team. Nur knapp zwei Minuten später erhöhte Sascha Rösler mit einen Heber über Wiewald hinweg zum 0:2.

Nickelig wurden die anhänger der Zebras und ließen ihrem Frust freien Lauf. Leuchtraketen warfen diese von der Haupttribüne in Richtung Gästeblock. Doch die Zebras auf dem Spielfeld unten hingegen gaben sich fair. Doch auch hier ließ das „Strohfeuer“ der überhitzten Gemüter schnell nach.

Das Team von Oliver Reck gingen die Ideen das Spiel doch noch für sich entscheiden zu können. Doch der Spitzenreiter Fortuna Düsseldorf ließ sich nicht beirren.

Fortuna Düsseldorf konnte seinen Lauf mit 24 in Folge gewonnenen Spielen halten. Die Mini-Serie der Zebras dennoch riss. Doch nun heißt es: aufstehen, Krone richten und weiter machen. Bereits am Freitag, den 09.12.2011 steht der KSC auf dem Pflichtprogramm.

 

Die Fotostrecke zum Spiel können Sie unter folgenden Link abrufen: http://xtranews.de/imagedesk/index.php/MSv-Duisburg/vs-duesseldorf

 

 

MSV Duisburg:

Wiedwald – Berberovic, Soares, Bajic, Kern, Hoffmann (82. Exslager), Sukalo, Brosinski, Gjasula (74. Kastrati), Domovchiyski (60. Wolze), Jula

Fortuna Düsseldorf:

Ratajczak – Levels, Langenecke, Lukimya, van den Bergh, Fink, Lambertz, Bodzek, Rösler (79. Juanan), Bröker (90. Jovanovic), Beister (87. Kruse)

Tore: 0:1 (58.) Langenecke (Foulelfmeter), 0:2 (60.) Rösler

Gelbe Karten: Sukalo, Brosinski, Soares – Rösler

Zuschauer: 23117

Schiedsrichter: Günter Per

Enhanced by Zemanta

 

Comments are closed.