Run auf den 29. Rhein-Ruhr-Marathon: Bereits über 1000 Meldungen

Duisburg – Es läuft gut für den 29. Rhein-Ruhr-Marathon in Duisburg. Die erste „Zwischenzeit“ nach dem Meldeschluss für Frühbucher sorgte für beste Laune beim Stadtsportbund Duisburg, der gemeinsam mit dem LC Duisburg die Rennen ausrichtet. Derzeit haben bereits über 1000 Läuferinnen und Läufer für den 20. Mai 2012 gemeldet. Im Vergleich zum Vorjahr hat der SSB einen Vorsprung von über 300 Meldungen herausgearbeitet.

Insgesamt rechnet der SSB wieder mit deutlich mehr als 5000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern für die Rennen über 42,195 Kilometer, den Halbmarathon, den Staffelmarathon oder den Inline-Marathon. Darüber hinaus macht die German Trophy der Handbiker wieder in Duisburg Station.

Uwe Busch, Geschäftsführer des Stadtsportbundes, freut der gelungene Start für die 29. Auflage des Rhein-Ruhr-Marathons, der gemeinsam mit Frankfurt und Berlin zu den dienstältesten City-Läufen gehört. „Wir sehen das positive Meldeergebnis als Zeichen dafür, dass die Läufer gerne in Duisburg starten und vor allem gerne wiederkommen, weil uns die gute Organisation auszeichnet“, so Busch.

Ganz genau aber lässt sich nicht erklären, warum es gerade für den Sonntag, 20. Mai 2012, so gut läuft. „Darüber kann man nur spekulieren“, so Busch. Einen möglichen neuen Teilnehmerrekord hat er derzeit nicht im Blick. „Natürlich wäre es schön, wie 2006 auf über 7000 Starterinnen und Starter kommen. Doch für uns ist vor allem eins wichtig: Jeder Teilnehmer soll spüren, dass es nun nicht auf die große Zahl ankommt, sondern dass sich jeder einzelne bei uns wohl fühlt und seinen Lauf genießen kann.“

Weitere Informationen:

Uwe Busch, Stadtsportbund Duisburg 0203 3000811

Comments are closed.