Bully Herbig lehnt Moderation von „Wetten, dass …?“ ab

Europas größte Fernsehshow sucht einen Moderator – und alle, die gefragt werden, winken ab, meldet der Spiegel vorab. Nach dem öffentlich zelebrierten Nein von Hape Kerkeling in der jüngsten Sendung hat das ZDF versucht, den Komiker Michael „Bully“ Herbig als neuen Gastgeber für „Wetten, dass …?“ zu gewinnen. Er soll der Senderspitze jedoch eine Abfuhr erteilt haben. Herbigs Sprecherin erklärte auf Anfrage: „Überlegungen in dieser Hinsicht haben nie stattgefunden.“ Nachdem auch ZDF-Wunschkandidat Jörg Pilawa mehrfach betont hat, „Wetten, dass …?“ sei kein Thema für ihn, ist die Not offenbar so groß, dass man in Mainz auch unkonventionelle Lösungen nicht ausschließt. Angeblich erwägt der Sender, den drei Jahrzehnte alten Showdampfer zwei Nachwuchskräften anzuvertrauen: Joachim Winterscheid, 32, und Klaas Heuer-Umlauf, 28, besser bekannt als Joko und Klaas. Das ehemalige MTV-Moderatoren-Duo präsentiert auf dem digitalen Ableger ZDFneo die Show „neoParadise“. Das ZDF will sich zur Nachfolge erst nach Thomas Gottschalks letzter Sendung am 3. Dezember äußern.

Enhanced by Zemanta

One thought on “Bully Herbig lehnt Moderation von „Wetten, dass …?“ ab

  1. Bully Herbig hat keine Zeit.
    Er muß endlich die Posse in Duisburg verfilmen.
    Damit wir wieder was zu lachen haben.