„Die Unabhängigen“ – Der Duisburger Rolf Karling und Konni Hendrix gründen Partei

Rolf Karling Rheinhauser Politaktivist und Kornelia Hendrix, Vorsitzende des Vereins „Never Forget – den Opfern der Loveparade e.V.“ laden am kommenden Donnerstag, den 10.11.2011, den ersten Jahrestag der „Ketchup-Attake“ auf OB Sauerland,  interessierte Bürger zu einer Gründungsversammlung einer Partei in die Vereinsräume von „Bürger für Bürger – Duisburg e.V.“, um 18 Uhr an der Brahmsstraße 5a, ein.

 

Duisburg braucht einen Neuanfang. Die etablierten Parteien in der Stadt wurschteln wie eh und jeh. Augen zu und durch! Wir wollen am Donnerstag  ausloten ob in unserer Stadt genügend Menschen bereit sind in einer neuen Gruppierung gegen diese Oberfläche anzugehen.


 

Enhanced by Zemanta

53 thoughts on “„Die Unabhängigen“ – Der Duisburger Rolf Karling und Konni Hendrix gründen Partei

  1. was soll das für eine partei sein? welchen sinn und zweck soll diese haben??? etwa werben für kerzenspenden oder ketchup??? ich kann nur noch mit dem kopf schütteln!!!!

  2. Herr Karling möchte eine Partei gründen? Wie soll diese Partei denn heißen?

    Wie verletzte ich andere Menschen, dieser Mensch hat vor Wochen öffentlich eine Frau aus Duisburg fertig gemacht, hat sich darüber Lustig gemacht das ihr Freund gestorben ist, und so ein Mensch will jetzt eine Partei gründen ich könnte gerade echt kotzen.

  3. Es kommt mir vor als wenn die sich was neues suchen , nach der von ihnen verkorksten aktion gedenkstätte . Also wollen die den leuten noch weiter auf den sack gehen , bitte bitte nicht

  4. @David: Nicht Rolf Karling allein. Er gründet zusammen mit Konni Hendrix die Partei “Die Unabhängigen”.

    Nun ja, Detelf. Um für den Stadtrat zu kandidieren, müsste Hendrix in Duisburg wohnen. Und Karling hat laut Medienberichten, so DER WESTEN, Vorstrafen, so das ich nicht weiß, ob infolge Richterspruchs in der Bundesrepublik Deutschland die Wählbarkeit oder die Fähigkeit zur Bekleidung öffentlicher Ämter er überhaupt noch hat.

    Gesetz über die Kommunalwahlen im Lande Nordrhein-Westfalen
    (Kommunalwahlgesetz)§ 12 KWahlG(Gesetz) – Landesrecht Nordrhein-WestfalenWählbarkeit

    (1) Wählbar ist jede wahlberechtigte Person, die das achtzehnte Lebensjahr vollendet hat und seit mindestens drei Monaten in dem Wahlgebiet ihre Wohnung, bei mehreren Wohnungen ihre Hauptwohnung hat oder sich sonst gewöhnlich aufhält und keine Wohnung außerhalb des Wahlgebiets hat.

    (2) Nicht wählbar ist, wer am Wahltag infolge Richterspruchs in der Bundesrepublik Deutschland die Wählbarkeit oder die Fähigkeit zur Bekleidung öffentlicher Ämter nicht besitzt.

    • nun ja Jürgen, als zurückhaltender Münsterländer möchte ich mich ungern in Duisburger politische Belange stürzen….du kennst doch meine zurückhaltende Art? 😉 Gruß, Detlef

        • Weis man bereits wann Frau Hendrix und Herr Karling eine Pressekonferenz geben werden? Wird Extranews berichten? Könnte man bei Frau Hendrix, wegen ihrer großen Verdienste, keine Ausnahme machen, Herr Rohn? Oberhausen ist doch nah dran an DU ?! Könnten Sie sich, Herr Rohn, vorstellen ein Parteiamt zu übernehmen? Generalsekretär oder Pressesprecher? Es ist total spannend heute!!

          • Ich bin begeistert. Denn als Person des öffentlichen Lebens kann Hendrix sich nicht weiter a priori auf vorgebliche Persönlichkeitsrechte berufen, um unliebsame Kritik zu unterbinden. Sie wird sich an ihren Aussagen der Vergangenheit messen lassen müssen. Dabei wird alles auf den Tisch kommen. So auch eine einstweilige Anordnung gegen mich als angeblichen Stalker, die nach 14 Tagen in einer mündlichen Verhandlung aufgehoben wurde und wo Frau Hendrix ebenfalls sich verpflichtete, auch mich nicht zu belästigen und zu beleidigen. Nach diesem Vergleich hat sie auf ihre so genannte Opferseite Längenangaben zu meiner sexuellen Anatomie veröffentlicht. Es wird mir eine große Freude sein, ihre politischen Ambitionen zu beobachten. Denn fast passend zur Eröffnung der Karnevalszeit am 11.11. ist die Nachricht, Karling und Hendrix gründen eine Partei, der größte Brüller aller Zeiten. Ein dreifach donnerndes Helau!

  5. Rolf Karling [Red. Fake-Seiten braucht hier keiner]
    Person des öffentlichen Lebens…… das ich nicht lache, dieser Mensch ist einfach nur der letzte………

    • Damit hat Rolf Karling die Kornelia Hendrix, die an eine Parteigründung glaubte und ihre politischen Vorstellungen verwirklichen möchte, lächerlich gemacht. Er hat sie benutzt und indirekt auch als eins der „80 Arschlöcher“ bezeichnet. ich habe für Karling nur noch Verachtung übrig.

      • Sie, Herr Rohn, versuchen immer noch, Frau Hendrix als naives Frauchen darzustellen. Aus welcher Motivation auch immer!

        Lassen Sie sich gesagt sein, das eine Kornelia Hendrix schon weis, was sie tut. Von „Benutzen durch karling“ würde ich bei ihr keinesfalls sprechen. Diese beiden passen schlichtweg zusammen und ergänzen sich in ihren jeweiligen Egos perfekt.

        Vielmehr lässt die Vorsitzende Hendrix ihre „80 Mitglieder“ im Regen stehen und setzt sie der Lächerlichkeit preis.

        • Frau Hendrix ist kein naives Frauchen sondern eine tickende Zeitbombe. Aber dass sie politische Vorstellungen umsetzen möchte, ist mir bekannt. Duisburg braucht aus seinen Reihen eine basisdemokratische Bewegung. Dass Bürger sich aktiver um ihre Stadt bemühen, soll angesichts der Ereignisse für jeden Duisburger gewünscht sein. So will auch Hendrix sich reinhängen. Und ist voll auf die Schnauze gefallen, weil sie auf einen Schaumschläger reingefallen ist. Nun steht sie vor einem Scherbenhaufen. Die Freude will bei mir nicht aufkommen so recht, da es nur den bestehenden Machtverhältnissen nützt.

  6. ich fall vom stuhl! noch lächerlicher kann man sich doch nicht machen, oder doch?!
    ein schocker nach dem anderen! Es genügt!!!

  7. dank rolfs helfersyndrom gibt es bürger für bürger wofür er allein schon einen orden verdient hätte

    dank rolfs gerechtigkeitswahn existiert das sauerland-ketchup-foto das nicht nur für den brockhaus als idealtypische visualisierung eines amtierenden tyrannen gelten darf

    wenn ein bürger dieser stadt der sich dermaßen verdient gemacht hat nun seine energie und kontakte organisiert politisch umsetzen will kann das duisburg nur nützen

    die hendrix kenne ich nur aus ihren bescheuerten postings – über die kann ich mir erst ein urtel erlauben wenn ich sie persönlich kennengelernt hab – vorurteile überlasse ich den üblichen idioten

    ich gehe da am donnerstag hin

    2015 müssen fünf parteien im rat ersetzt werden

    gut daß die beiden jetzt schon anfangen

  8. Dass nach Engelskostümen, Anscheißereien beim Jugendamt, Dummschwalltheorien über die tatsächliche Anzahl der Toten der Loveparade, noch keine Klapsmühle sich für sie interessiert, zeigt doch, was unsere Gesellschaft wegstecken kann.

  9. Vor dem Hintergrund der mehrfachen, auch einschlägigen Vorstrafen des Angeklagten verurteilte sie den Hartz-IV-Empfänger zu 1000 Euro Geldstrafe (100 Tagessätze zu je zehn Euro).

    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/geldstrafe-fuer-ketchup-spritzer-rolf-karling-wegen-beleidigung-id4633328.html

    Und es sind auch keine Jugendsünden bei diesem Herrn, der seine besten Tage schon hinter sich hat. Wir sind uns alle einig, das wir in Duisburg einen politischen Neuanfang brauchen. Aber nicht unbedingt mit Herrn Karling und Frau Hendrix..

  10. Mit Verlaub,

    Ich weiss gar nicht wieso sich alle so aufregen,grins..

    Wieso muss man so eine Idee vorher zerfetzen?

    Wieso defamiert ein Herr Rohn und hat somit eine Lobby ?

    Wieso…, isst es Neid ? ist es Unwissenheit ? ist es Unzufriedenheit ?

    Lasst die beiden doch diese Idee versuchen umzusetzen…!!!
    Und wenn es in die Hose geht, DANN kann man sagen: Ich hab es doch gewusst.
    Aber bitte nicht schon vorher.

  11. Seit wann ist es eine Diffamierung, wenn man Politiker im Kontext zu ihrem Vorhaben setzt und auch mit ihren in den Zeitungen verbreiteten Vorstrafen?

    Die Presse, lieber Vorredner, hat bei Personen des öffentlichen Lebens, die eine Partei gründen wollen, nicht nur das Recht zur Berichterstattung sondern auch die Pflicht. Duisburg hat schon einen Politiker, dem man zu viel Freiraum zur Umsetzung seiner Pläne gab.

    Unsere Stadt ist kein Experimentierlabor für Politclowns.

  12. Duisburger Spatz Di, 08 Nov 2011 at 20:24:28 -

    Ralf Jäger bei „Neuanfang für Duisburg“

    Und noch ne Partei …

    Nachdem „Neuanfang für Duisburg“ ja nun mit der SPD kuschelt, kann man diesen sogenannten „Neuanfang“ ja wohl vergessen. Wenn ab morgen dann auch Ralf Jäger an den Vorberitungstreffen von „Neuanfang“ teilnimmt, wie man gerüchteweise hört.

  13. Duisburger Spatz Di, 08 Nov 2011 at 20:26:45 -

    noch was: trifft sich der sogenannte „Neuanfang“ diesmal absichtlich nicht im Museums Cafe, damit der prominente „Gast“ nicht auf dem Präsentierteller erscheint ???

  14. danke xtranews! karling lässt nen pups und die geistige schwachelite der stadt gerät in wallung! das ist auch ein teil von sozialarbeit, den geistig weniger begabten ein forum zu bieten. aber klärt mich bitte auf, wer ist dieser jürgen rahm?;- hat der schon irgendwann einmal etwas für diese stadt geleistet? ist das nicht der autor des buches: „die wahrheit über never forget“, welches bis heute weder geschrieben, noch gedruckt, noch veröffentlicht ist?? dumm gelaufen,wenn die angeblich millionenschwere mama den geistigen dünnschiss ihres sohnes nicht finanzieren will!;- was solls, wir sind sozialarbeiter, wir glauben alles, wenns dem patienten gut tut!!

  15. Endlich hat sich dieser Selbstversorger geoutet ….. Kostenlose Presse zu Lasten derer die ihre Unterschrift aus nachvollziehbaren Gründen geleistet haben. Werbung für die eigene Sache … Wer finanziert diesen Selbstversorger eigenlich? Ich vermute, er wurde hauptsächlich vom Steuerzahler finanziert. Oder ist Herr Karling irgendwann einmal normaler Arbeit nachgegangen? Für wie dumm hält dieser Mann die Duisburger Bürger? Er ist ein Sozialschmarotzer!!

      • Leistung ist nicht der richtige Ausdruck…. Wer was leistet, der hat auch ein Ergebnis vorzuweisen. Dumme Sprüche und Selbstüberschätzung ist keine Leistung, geschweige denn ein vorzeigbares Ergebnis. Herr Karling ist einfach nur ein arbeitsscheuer Sozialschmarotzer, der mit seinem unterentwickelten Interlekt in der freien Wirtschaft versagt hat.
        Wer stellt denn SOETWAS ein……

  16. Ausgeschlossen vom Parteienstatus sind durch § 2 Absatz 1 des Parteiengesetzes Kommunalparteien und alle kommunalen Wählervereinigungen, auch dann, wenn sie überregional organisiert sind.

    Das Parteiengesetz räumt Vereinigungen die Parteieigenschaft nur ein, „wenn sie nach dem Gesamtbild der tatsächlichen Verhältnisse, insbesondere nach Umfang und Festigkeit ihrer Organisation nach der Zahl ihrer Mitglieder und nach ihrem Hervortreten in der Öffentlichkeit eine ausreichende Gewähr für die Ernsthaftigkeit dieser Zielsetzung bieten.

    Da möge jeder Leser selbst beurteilen, ob das ganze Projekt alleine schon aus den vorgenannten Gründen absolut chancenlos ist.

  17. Zitat Rolf Karling aus einer PN vom 09.11.2011…..“ihr wusstest von de parteigründung, die mehr oder weniger nur ein Fake ist, aber das interessiert euch gar nicht.glaubst du denn wirklich das ich mich mit 80 arschlöchern jeden monat einen tag zusammen setzten werde, bestimmt nicht. wir suchen damit nur einen königsmörder aus den reihen der cdu, das ist alles, aber anscheinend ist das zu hoch für dich!mach was du nicht lassen kannst. stoppen wirst unsnicht!, denn die kids stehenh hinter uns!!“

  18. Opferverein NEVER FORGET am Ende!!

    Stellungnahme der beiden Vorstandsmitglieder Schales und Bigdeli zu ihren Rücktritten vom Amt und Austritt aus dem Verein Never Forget.e.V.

    Dirk Schales
    Offene Stellungnahme

    Da Kornelia Hendrix bis zum jetzigen Zeitpunkt die Erklärung auf unseren offenen Brief von gestern schuldig geblieben ist, stattdessen auf Facebook beginnt, uns als Profile und von der Vereinsseite zu blockieren, gehen wir davon aus, dass sie die von Rolf Karling genannten wirklichen Gründe für den heutigen Parteigründungsabend, so wie er seine wahren Ziele formuliert hat, auch unterstützen wird.

    Zitat Rolf Karling aus einer PN vom 09.11.2011…..“ihr wusstest von de parteigründung, die mehr oder weniger nur ein Fake ist, aber das interessiert euch gar nicht.glaubst du denn wirklich das ich mich mit 80 arschlöchern jeden monat einen tag zusammen setzten werde, bestimmt nicht. wir suchen damit nur einen königsmörder aus den reihen der cdu, das ist alles, aber anscheinend ist das zu hoch für dich!mach was du nicht lassen kannst. stoppen wirst unsnicht!, denn die kids stehenh hinter uns!!“

    Wir möchten darauf hinweisen, dass wir von diesem konkreten Vorhaben Karlings und Hendrix’ nichts wussten und auch nie darüber informiert wurden. Nach unserer Auffassung entspricht dies einem unseriösem und unehrlichem Verhalten gegenüber gutgläubigen Menschen, die mit den Presseberichten vom 07. November 2011 auf XN und Der Westen unter ganz anderen Voraussetzungen dorthin gelockt werden. Im Zusammenhang mit unserem Verein Never Forget den Opfern der Loveparade e.V. ist dies völlig inakzeptabel. Das sind Methoden, für die wir als Mitglieder des Vereinsvorstandes nicht einstehen und distanzieren uns hiervon ausdrücklich.

    Daher erklären wir zum heutigen Tage unseren Rücktritt von den Ämtern als 2. Vorsitzender und Schriftführerin des Vereins Never Forget den Opfern der Loveparade e.V. mit sofortiger Wirkung. Gleichzeitig erklären wir unseren Austritt aus dem Verein zum heutigen Tag.

    Wir danken allen Mitgliedern, Freunden und Unterstützern des Vereines und seiner Ziele für das uns entgegengebrachte Vertrauen und für die gute Zusammenarbeit. Wir müssen mit dem heutigen Tag leider den über ein Jahr gemeinsam währenden Weg beenden, was uns zutiefst bewegt und sehr, sehr schmerzt. Es war ein Jahr mit vielen Entbehrungen, aber auch mit sehr, sehr vielen schönen und großartigen Momenten und Erfolgen. Wir können mit Stolz auf das Geleistete und Erreichte zurück schauen. Wir haben viele neue Menschen kennen gelernt und dabei auch neue Freunde gewonnen, denen wir uns auch weiterhin verbunden fühlen.

    Danke an alles, Never Forget den Opfern der Loveparade
    Eure ehemaligen Vorstandsmitglieder Dirk Schales und Anita Bigdeli

    Duisburg der 10. November 2011

    Originallink: http://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=232950666769817&id=100001646552588

  19. Das Thema Kornelia Hendrix und Rolf Karling dürfte nach dem jetzigen Stand der Dinge durch sein. Man kann Ziele und Mitstreiter nicht wegwerfen wie ein Tampon.

  20. Auf der WAZ wurde heute von einer Vereinsauflösung des Vereins Never Forget den Opfern der Loveparde e.V. duch Kornelia Hendrix berichtet. Komischerweise wissen die Vereinsmitglieder gar nichts davon den eine Satzungsgemäße Mitgliederversammlung hat es dazu gar nicht gegeben. Wenn der Verein aufgelöst ist warum mussten dann zwei Vorstandsmitglieder Ihrer Rücktritt erklären.Wovon????

  21. Eine offene Antwort an Rolf Karling

    Rolf hat geschrieben: „diese bi startet nicht mit einer lüge, sie startet mit einer ankündigung der vorsitzenden von never forget, der einzig berechtigen vertreterin des vereins nämlich diesen verein zu beenden;- und glaub mir eines die von dir so unterschätzte dame wird es auf die kette bekommen, auch ohne einen 2. vorsitzenden schales, den verein gelöscht zu bekommen!selbstüberschätzung ist manchmal ein problem! du vergisst das wesentliche, die nummer zwei ist nämlich der erste verlierer!!“

    Du vergisst eins, Rolf: Der einzige Verlierer bist Du! Die Partei ist gestorben, ehe sie das Licht der Welt erblickte. Hendrix und Du wollt auf einmal keine Ämter mehr bekleiden.

    Dirk steht nicht alleine da. Die, die Never Forget gemacht haben, werden Never Forget, ob als Verein oder Bürgerinitiative, weiter betreiben oder unterstützen, zumindest nicht querschießen. Hendrix wäre ohne diese Menschen fast ein Nichts gewesen. Und diese Leute lassen sich nicht wegwerfen. Die nehmen ihr Schicksal jetzt selbst in die Hand.

    Ich werde dir zeigen, wo der Hammer hängt, lieber Rolf. An der Rampe lässt du dich besser nicht mehr sehen. Denn es gibt jetzt sehr viele Menschen, die dich als Totengräber sehen von Never Forget e.V. Ich möchte nicht, Rolf, dass der Boden, auf dem Du stehst, dich zum Ausrutschen bringt und Du dir ganz böse wehtust. Das könnte ich nicht verantworten. Aber es gibt Leute, die das anders sehen. Deshalb, bleib wo der Pfeffer wächst, wenn Du einen Funken Verstand hast. Du hast dich unbeliebt gemacht und wirst jetzt so behandelt. Das war nur eine liebe Empfehlung, keine Drohung. Nicht, das Du da was falsch verstehst.

    LG Jürgen

  22. Eine neue Facebootseite für diesen Verein? Das hat mich interessiert. Allerdings als ich gelesen habe, wer da wieder seine Finger im Spiel hat, habe ich diese Seite schnell verlassen. Mal wieder Frau Semmel und Herr Rohn.
    Ne, langsam nimmt das höchstpeinliche Züge an!

  23. Die Seite wird betrieben von Dirk, Simone, wahrscheinlich David. Es gibt bereits 26 Unterstützer von gestern Nacht bis heute, u.a. auch Jason, der seine Plattform zur Verfügung stellt. Dazu Petra, Pressesprecherin der Duisburger Bürgervereine.

    Ich werde dort weder im Verein Einfluss ausüben, oder, falls der Verein eingestellt wird, in einer Bürgerinitiative gleichen Namens. Allerdings setze ich mich dafür ein, dass Herr Karling nicht der Totengräber von Never Forget wird.

  24. Das ist der beste Witz, den ich seit langem gehört habe. Pressesprecher wird wahrscheinlich Judas Kuhl 🙂 und Finanzexperte Richard Wittsiepe. Brüllend komisch. Die kriegen bestimmt 127 Stimmen.