Anonymous: Keine Bonfire-Nacht für Facebook?

Die Anzeichen dafür, dass Facebook-Nutzer in den USA und weltweit am 05. November wie gewohnt Bilder hochladen, Meldungen posten und Facebook nutzen können verstärken sich. Per Twitter verkündete die Gruppe, dass keine Attacke auf Facebook geplant sei: „We told you many times ddosing Facebook was a fake operation“. Dieses Aussage unterstrich man dann nochmal deutlich ebenfalls per Twitter: „Greetings everyone, make yourself clear, there is no such thing are opfacebook. Anonymous is not going to attack facebook on Nov 5th.“

Dies korrespondiert mit dem AnonOps-Blog, dort finden sich bisher keine Anzeichen dafür, dass Anonymous plane gegen Facebook vorzugehen. Stattdessen widmet man sich dort weiterhin der Occupy-Bewegung. Ergänzend dazu findet sich bei Pastebin eine Nachricht, in der ebenfalls betont wird, Anonymous plane keine Aktionen gegen Facebook. Der Nutzer @AnonymousWiki: „Versteht ihr nicht, wie schwierig es ist und/oder wie lange es dauern würde eine Webseite wie Facebook mit einem einfachen DDoS-Tool lahmzulegen? (…) Ein Netzwerk stillzulegen, das Millionen nutzen würde der Öffentlichkeit keinen guten Eindruck davon geben, was Anonymous ist und wofür wir stehen. Wir töten nicht den Boten. Das ist nicht das wofür wir eintreten.“

Da auch andere Blogs der denzentralen Bewegung sich entweder mit der Occupy-Bewegung beschäftigen oder sich der Hilfsflotte für Gaza widmen kann man davon ausgehen, dass Anonymous tatsächlich keine Absichten hat sich mit Facebook am Guy-Fawkes-Day zu beschäftigen. Zumindest nicht als Ganzes – und ob eine Splittergruppe Facebook lahmlegen könnte, darf zu Recht bezweifelt werden.

One thought on “Anonymous: Keine Bonfire-Nacht für Facebook?

  1. Alleine schon die Veralgemeinerung von Anonymous ist falsch,
    Anonymous sind viele, nicht alle machen das Gleiche