Duisburg, deine Baustellen!

Steigen Sie ein, meine Damen und Herren – wir bieten Ihnen heute die Tour, die keine Stadt hat: Die berühmtesten Baustellen Duisburgs in knapp 2 Stunden mit ausführlicher Gelegenheit zum Photoshooting! Sichern Sie sich Ihr Lieblingsmotiv! Es ist zwar nicht sehr wahrscheinlich, dass die Baustelle in den nächsten Jahren zu Ende gebaut werden wird, aber in der Stadt der Möglichkeiten ist natürlich nichts unmöglich.

Doch, doch, das könnte durchaus eine nette Geschäftsidee werden und warum auch nicht mal die Dinge in den Mittelpunkt stellen, die Duisburg aktuell so bedeutend machen? Die Baustelle der Küppersmühle etwa ist doch recht reizvoll, der helle Rostton korrespondiert hervorragend mit der Jahreszeit und macht sich bestimmt auch noch im nächsten Sommer ganz hübsch. Für Photographen, die unfreie Motive mögen bietet das Gerüst zudem interessante Perspektiven – Himmel, Stahl, Unperfektion – da geht einem doch das Herz auf. So eine Baustelle muss man doch lieben! Sie ins Herz schließen! Hach!

Oh Duisburg! Wie erfindungsreich du doch bist! Keine andere Stadt käme auf die Idee den aktuellen Bau eines Landesarchivmuseums einzustellen! Jedenfalls nachdem man eine weitere Kostennote bekommen hat von knapp – ach, reden wir nicht über die Summe. Stellen wir uns doch einfach der Tatsache: Duisburg leistet sich Kunst am Bau. Welch andere Stadt ist so kühn, zukunftsweisende Konzepte einfach mal stehen zu lassen? Beeindruckend. Wobei man natürlich die Summen an Geldes, die man bisher für diese Baustellen aufgewendet hat eigentlich auch andersweitig hätte verwenden können. Wenn man so genauer drüber nachdenkt. Hätte man tun können. Hmm… Was nicht ist kann aber bestimmt noch werden. Also für die Zukunft. Hälfte für die Baustelle, Hälfte für die Kunstszene der Stadt und schon sind alle zufrieden und glücklich. Hach, Duisburg!

One thought on “Duisburg, deine Baustellen!