Was erlauben Georgios Papandreou?

Foto by Wikipedia-Onkel Tuca

Foto by Wikipedia-Onkel Tuca

Paukenschlag in der europäischen EURO-Rettungs-Diskussion. Der griechische Ministerpräsident Georgios Papandreou lässt sein Volk über das EU-Hilfspaket abstimmen.

Flucht nach vorn nennt man das. Ein Regierungsschef, der erkannt hat, dass sein Volk, sein Land, vor einer großen historischen Herausforderung steht. Einer Herausforderung, die das Leben von jede(r)m griechischen Bürgerin und Bürger betrifft. Ein stolzes Land,  noch zudem die Wiege der Demokratie, will sich nicht abhängig machen von anderen Staaten, will nicht zu einem Volk von Bittstellern werden. Georgios Papandreou ist bewusst, dass seine Regierung nicht gegen den Willen des eigenen Volkes verhandeln und handeln kann. Ihm ist auch bewusst, dass Reformen her müssen, auch einschneidende, um Griechenland vor einem drohendem Staatsbankrott zu retten.

Allein das griechische Volk ist nun gefragt über seine eigene Zukunft abzustimmen. Eine wegweisende Entscheidung des griechischen Ministerpräsidenten. Aber auch eine wegweisende Entscheidung für viele Menschen weltweit, die sich von ihren eigenen Regierungen verlassen fühlen.

Die Menschen sind es satt, Erklärungen zu erhalten, die sie nicht mehr verstehen oder auch nicht mehr verstehen wollen.

Sollte das Volk Griechenlands gegen das Euro-Rettungspaket stimmen ist es eine Entscheidung, die eine massive, nicht nur europäische, Wirkung haben wird. Sie wird auch wirken auf die gewählten politischen Entscheidungsträger. Denn nicht Europa wird ins Wanken geraten, vielmehr werden es jene Regierungen sein, die jahrelang am Volk vorbei regiert haben. Die zuliessen, das die „Märkte“ so stark wurden, wie sie sind, die zuliessen, dass das Kapital zum eigentlichen Regenten eines Staates wurde. Die sich mit dem Kapital gemein machten und fortwährend davon partizipierten.

Demokratie kommt aus dem Volke heraus.  Georgios Papandreou hat das dafür einzig richtige Mittel gewählt. Eine Volksabstimmung. Lassen wir die Griechen über ihr eigenes Schicksal entscheiden. Sie werden es klug und besonnen und selbstbestimmt tun. Gleich, wie manche deutsche Massenblätter geifern und wettern. Europa wird mit der Entscheidung des griechischen Volkes umgehen und leben müssen.

Dieses griechische Referendum wird Sogwirkung haben. Sogwirkung auf ganz Europa, wenn nicht sogar weltweit. Ein Umdenken der politischen FührerInnen wird zwangsläufig einsetzen müssen.

Dies wäre ein Sieg der Demokratie! Eine Niederlage der Finanzmärkte wäre es ohnehin.

Enhanced by Zemanta

Comments are closed.