„Hold the Line“: Raumlinien neu im Internet erfahren

“Hold The Line” ist eine raumübergreifende Installation, die in privaten und an öffentlichen Räumen angefertigt wird und reversibel ist, d.h. die Installation kann leicht und ohne Spuren angebracht und wieder entfernt werden. “Hold The Line” sind Zeichnungen im Raum, einfache Linien die keine Sprache benötigen, denn jeder kennt sie.

Aus dem Gewohnten wird eine einmalige raumübergreifende Zeichnung. Auch wenn sich viele Orte ähneln ensteht je nach Architektur eine neue Linie, Struktur und Raumgestaltung.

Dabei verlässt Becker-Schmitz die gängigen Wege und erklettere und erklimmt die Umgebung neu. Die Linien machen diese neuen Pfade sichtbar. Die gängige Architektur ordnet sich für den Moment der Installation unter. Sowohl die Umgebung als auch die gespannten Materialien werden zum bildgebenden Verfahren.

Wo kannst du “Hold The Line” sehen? Die Spielorte werden nicht bekannt gegeben. Nur in besonderen Fällen wird eine Aktion bekannt gemacht. Soviel kann aber verraten werden: “Hold The Line” wird im November verstärkt in Duisburg zu sehen sein. Anlass ist die “start conference” Dokumentiert wurde die Arbeit von Pascal Bruns von www.polynice.de Mehr zum Künstler unter beckerschmitz.com

Comments are closed.