Seine Liebe zu Duisburg (neu) entdecken – Stadtrundfahrt Duisburg

Wer Duisburg liebt oder einfach nur entdecken mag, der ist mit einer Stadtrundfahrt in Duisburg bestens beraten. Bequem und unkompliziert kann man dies aus einem doppelstöckigen Cabrio Bus aus. Regelmäßig werden mittwochs, freitags und sonntags diese 90-minütigen Entdeckungstouren angeboten. Duisburg im Wandel der Zeit. Aufsteigende Metropole, zerstörte Existenzen und traurige Vergangenheit prägen das heutige Stadtbild. All dies wird in dieser Fahrt den Interessenten nahe gebracht. Eine Stadt im Wechselbad der Gefühle. Eine Stadt im Wandel der Zeit, mit Charm, Charakter und Herz. Angefangen vom aufstrebenden Volk „duis“, was soviel bedeutet, wie „Burg auf dem Hügel“, über die durchgestandene Stahlkrise, bis hin zu den jüngsten traurigen Ereignissen der Loveparade. All dies prägt das heutige Duisburger Stadtbild. Eine Stadt, die geschichtsträchtiger kaum sein kann. Kaum jemand kann einen anderen diese Stadt näher bringen. Ein Ausflug, der prägt und lehrt. Heimatkunde einmal anders.

Die Entdeckungstour beginnt mit einem Halt in der modernen Innenstadt. Vorbei am Casino, dem Forum und der neuen Mercator-Halle. Der König-Heinrich-Platz bildet hier das Herzstück. Er entwickelte sich mit der Zeit zu einem beliebten Treffpunkt. Vorbei geht es an einem Teil der Gründungsgeschichte. Die mittelalterliche Stadtmauer, bis hin zum Rathaus und der daneben liegenden Salvatorkirche. Unter ihr liegt einer der berühmtesten Männer begraben. Der berühmte Mathematiker, Philosoph Geograph, Theologe und Kartograf Gerhard Mercator.

Von der City aus geht es zum größten Binnenhafen der Welt. Einem Umschlagplatz für Waren aus aller Welt. Logistik zu Wasser. Die Schifffahrt, eine der wichtigsten wirtschaftlichen Zweige der Stadt. Kaum jemand weiß, das Duisburg eine Hansestadt ist. Von dort aus, direkt in der Nähe erlebt man das emsige und lebendige Treiben im Innenhafen. Eine attraktive und modern angelegte Freizeitmeile, in der man zentral die Seele baumeln lassen kann. Hier erfährt man hautnah, anhand der internationalen Gastronomie, dass das Duisburger Stadtbild multikulturell geprägt ist.

Weiter geht es in den Stadtteil Meiderich. Dort lädt der Landschaftspark Duisburg-Nord seine Besucher zu einer „Entdeckungstour“ ein. Das ehemaligen Hüttenwerk, welches sich zu einem bekannten Freizeit- und Ausflugziel entwickelt hat, bietet einen Einblick in die Zeit der Industrialisierungs-Epoche, die Duisburg ebenfalls aufstreben ließ. Von hier aus geht die Tour zur „grüne Lunge“ der Stadt. Ein Kontrastprogramm zur damaligen harten Arbeit am Hochofen. Es geht hinaus in den Sportpark der Stadt. Über die Stadtautobahn 59 führt kein Weg an dem ehemaligen Güterbahnhofsgelände vorbei. Dieses Gelände erlangte erst jüngst internationale Popularität. 2010 fanden dort 21 Besucher auf der Loveparade den Tod. Ebenfalls eine Geschichte, die nun ungewollt zum Stadtbild Duisburgs gehört und ebenfalls Bestandteil der Tour ist.

Danach geht es ruhiger zu. Umgeben von satten grünen Wälder bietet der größte Sportpark Deutschlands neben Hochleistungssport und Sportveranstaltungen umfangreiche Angebote für eine aktiven und auch attraktive Freizeitgestaltung. Hier findet man auch Ruhe und Erholung. Zum Sportpark gehört auch die Spielstätte des lokalen Bundesligisten, des MSV Duisburg. Ein Verein, dessen Geschichte ebenfalls von „Aufstieg“ und „Abstieg“ geprägt ist. Auch hier zählt die SchauinsLand-Arena zu einer der Stationen der Duisburger Stadtrundfahrt. Liebevoll wird hier bei der Tour die Hymne der Zebras eingespielt.

Auf der Rückfahrt wird auch nochmal auf einen Duisburger Helden der 80er-Jahre hingewiesen. Für 29 Folgen bot Duisburg die Kulisse der ARD-Serie „Tatort“. Die fiktive Rolle des Horst Schimanski verkörperte einst Götz George.

Die Stadtrundfahrt bietet einen tiefen Einblick in die Seele einer Stadt, die kaum unterschiedlicher sein kann. Duisburg entdecken und lieben lernen oder sich einfach neu verlieben. Die Tour erfolgt in deutscher Sprache mit einem qualifizierten Gästeführer. Ob bei schönem oder schlechtem Wetter. Der Bus verfügt über ein Glasdach, welches bei jeder Wetterlage trockene Sitzplatzmöglichkeiten garantiert. Der Einstieg erfolgt stufenlos und barrierefrei. Der Bus verfügt sogar über einen gesicherten Rollstuhlplatz.

Preise und weitere Information zur Duisburger Stadtrundfahrt finden Sie unter www.duisburger-stadtrundfahrten.de

Enhanced by Zemanta

One thought on “Seine Liebe zu Duisburg (neu) entdecken – Stadtrundfahrt Duisburg