Steuersenkungen? Der Witz war gut!

Picture of Dr. Wolfgang Schäuble, Member of th...

Image via Wikipedia

Huch? Da reibt sich der deutsche Michel aber verwundert die Augen:

Steuersenkungen in 2013? Was geht denn da?

Nix geht da. Obwohl: Es geht schon was. Nämlich der Merkels Arsch auf Grundeis.

Sehen wir es mal so: Ganz Deutschland redet vom Bundestrojaner und der Banken-Euro-Griechenlandrettung. Die Anschläge auf die Bahn in Berlin brachten keine Ablenkung. Der Koalitionspartner FDP ist Geschichte. Ein schlimmes Gespenst huscht über Deutschland. Das Gespenst der Neuwahlen. Und prompt fanden letzten Samstag die ersten Zuckungen in Richtung Gesellschaftsveränderung statt. Veränderung, Fortschritt, Entwicklung? Für die CDU undenkbar! Mündige Bürger? Das darf nicht passieren!

Aber Mutti weiß sich sich zu helfen und so wird Merkel ihren General Schäuble angewiesen haben, sich mit Rösler (FDP, falls vergessen) auf „Steuersenkungen“ zu verständigen. Die wird es natürlich nicht geben – auch nicht in 2013. Denn in 2013 werden wir genug damit zu tun haben, die Milliarden zu kompensieren, die wir bis dahin in Banken versenkt haben. Aber 2013 ist nah genug für Emotionen und weit genug weg für echtes Handeln. Und vielleicht schluckt es ja der eine oder die andere:

Die schwarz-gelbe Koalition hat sich auf eine Steuerentlastung zum 1. Januar 2013 verständigt. Durch eine Reduzierung der sogenannten kalten Progression sollen die Steuerzahler jährlich um etwa sechs bis sieben Milliarden Euro entlastet werden, teilte Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) am Donnerstag in Berlin mit. Der Grundfreibetrag bei der Einkommensteuer soll dafür angehoben werden und entsprechend der Steuertarif nach rechts verschoben werden. Quelle

Muttis Problem ist jetzt, dass es da noch den einen oder anderen gibt, der auf ihren Platz scharf ist. Und in der Schwäche der CDU und FDP seine Chancen zu sehen mag. Gemeint ist hier natürlich Horst *der Chef bin ich* Seehofer, der natürlich auch direkt dagegen poltert:

Zeitgleich meldete sich plötzlich CSU-Chef Horst Seehofer zu Wort – und dementierte, dass es in der Frage von Steuersenkungen eine Einigung zwischen allen drei Regierungspartnern CDU, CSU und FDP gebe. „Mit uns gibt es da keine Einigung“, sagte Seehofer am Rande einer Landtagssitzung in München.

Tja Mutti, was nun? Ein Oderhochwasser ist gerade nicht in Sicht, Krieg führen wir schon auf und mit der halben Welt… Eigentlich wäre ein Terroranschlag oder Erdbeben jetzt echt hilfreich, oder?

Enhanced by Zemanta

Comments are closed.