Wer wird das Schwarze Schaf 2012? Niederrheinischer Kabarettpreis sucht neue Talente

Duisburg (ots) – Die Suche nach dem Schwarzen Schaf 2012 ist eröffnet: Vom 1. Oktober bis zum 31. Dezember 2011 ruft der renommierte niederrheinische Kabarettpreis "Das Schwarze Schaf" aufstrebende Künstlerinnen und Künstler der deutschsprachigen Kabarettszene zur Teilnahme auf.

Bewerben können sich Einzelpersonen und Gruppen, die nicht länger als fünf Jahre professionell arbeiten, eigene Texte verwenden und politisch-gesellschaftskritisches Wortkabarett anbieten. Am 5. Mai 2012 fällt im Theater Duisburg die Entscheidung, welcher Wortkabarettist "Das Schwarze Schaf 2012" wird. Ins Leben gerufen wurde der Wettbewerb 1999 von Hanns Dieter Hüsch, der sich als "Schwarzes Schaf vom Niederrhein" bezeichnete.

Auch Schauspieler, Autor und Moderator Dieter Moor begibt sich auf die Schafsjagd. Als neues Mitglied der Wettbewerbsjury unterstützt er die Stärkung der hiesigen Kabarettwelt: "Ich bin seit Jahren großer Fan des deutschsprachigen Kabaretts und beobachte aufmerksam die aktuelle Szene – das bringt allein mein Beruf mit sich. Es gibt so viele Talente, die es noch zu entdecken gibt. Ich freue mich auf meine Arbeit als Jurymitglied und Jäger des Schwarzen Schafs 2012". 2012 wird der Preis, der seit 2001 von der Stiftung Mercator gefördert wird, bereits zum 7. Mal verliehen. "Mit der Förderung des Kabarettpreises verleihen wir anlässlich des 500. Geburtstags Gerhard Mercators im Jahr 2012 unserer Verbundenheit zu Duisburg und dem Ruhrgebiet, aber auch zur Kulturregion des Niederrheins und natürlich zum Erbe von Hanns Dieter Hüsch Ausdruck", so Rüdiger Frohn, Vorsitzender des Beirats der Stiftung Mercator.

Tickets und Termine: www.dasschwarzeschaf.com

Comments are closed.