47-jähriger Mann randaliert beim Duisburger Tüv

Duisburg – Am Mittwochmittag (14. September) gegen 12:00 Uhr randalierte ein 47-jähriger Mann in der Außenstelle des TÜVs Nord auf der Hansastraße, da er mit dem Ergebnis seiner Medizinisch-psychologischen Untersuchung (MPU) nicht einverstanden war. Er forderte eine positive Feststellung seiner Fahreignung. Bereits am Montag (12. September) hatte er telefonisch gedroht, einen Kanister Benzin zu besorgen und die Geschäftstelle des TÜVs anzuzünden. Hierzu lag bereits eine Anzeige bei der Polizei vor. Als der Duisburger trotz Ansprache der Polizei tatsächlich beim TÜV auftauchte nahmen die alarmierte Beamten den Mann fest. Aufgrund seines Verhaltens und der geäußerten Wahnvorstellungen benachrichtigten die Beamten den Amtsarzt. Da sich der Mann bereits in behördlicher Betreuung befindet nahm in sein Betreuer in seine Obhut.

Comments are closed.