99 Luftballons, Terror und Wahn

The Seal of the United States Federal Bureau o...

Image via Wikipedia

Als Nena damals von 99 Luftballons sang und dem General der seine Zeit gekommen sah und Kampfjets los schickte, da musste man schmunzeln.

Heute darf einem getrost das Lachen im Halse stecken bleiben, denn heute werden Kampfjets auch schon mal los geschickt, wenn eine Stewardess der Meinung ist, ein Passagier sei ungewöhnlich oft oder lange auf der Toilette:

Die US-Bundespolizei FBI hat am Montag das Geheimnis um den Einsatz von Kampfjets als Eskorte für zwei Passagierflugzeuge am zehnten Jahrestag des Anschlags auf das World Trade Center gelüftet. In zwei Maschinen seien am Sonntag insgesamt sechs Fluggäste vorübergehend festgenommen worden, weil sie sich zu lange in den Toiletten aufgehalten hätten, sagte ein FBI-Sprecher. (…) Einer der Männer sei zudem einmal außergewöhnlich lange in der Toilette geblieben, weil er sich offenbar unwohl gefühlt habe, sagte der FBI-Sprecher.

Das Witzige (oder Traurige) daran ist eigentlich nur, dass die Menschen nicht langsam mal gegen den Terrorwahn und die Hysterie aufbegehren. Insbesondere die Amerikaner scheinen da ein sehr geduldsames Volk zu sein. Wobei wir in Deutschland leider auch nicht unbedingt besser sind.

Wie wäre es, wenn wir alle mal einen Schritt zurück gehen, TIEF durchatmen und uns dann wieder um die wirklichen Probleme dieser Welt kümmern?

Enhanced by Zemanta

One thought on “99 Luftballons, Terror und Wahn