Polizei nimmt zwei Jugendliche nach Raub in Duisburg Hamborn fest

Duisburg – Kurz nach Mitternacht geriet ein 15-jähriger Hamborner auf der Duisburger Straße in der Nacht zum Sonntag (11. September) auf dem Weg nach Hause an zwei Jugendliche, die ihn bedrohten und Geld verlangten. Einer der beiden Täter schlug unvermittelt mit der Faust zu und zog dem Jungen das Handy aus der Hosentasche. Anschließend flüchtete das Duo mit der Beute. Das Tatopfer kam mit gebrochener Nase ins Krankenhaus, konnte jedoch nach ambulanter Behandlung entlassen werden. Auf der Fahndung nach den Räubern nahm eine Polizeistreife zwei Stunden später in Walsum zwei Verdächtige (16 und 17 Jahre) fest, auf die die Täterbeschreibung passte. Beide gaben den Raub zu, wollen das Handy jedoch auf der Friedrich-Ebert-Straße in einem Durchgang rechts neben einer kik-Filiale abgelegt haben. Dort suchte die Polizei jedoch vergeblich. Zeugen, die Hinweise zum Verbleib des schwarzen Samsung-Handys machen können, sollen sich mit dem Kriminalkommissariat 13 in Verbindung setzen (Tel.: 0203-2800). Die beiden polizeibekannten Täter erwartet jetzt ein Strafverfahren.

Comments are closed.