SV Waldhof Mannheim – SG Großaspach Keeper Christopher Knett sowie Torschütze Robin Schuster im Interview

Xtranews.de hatte nach der Partie, die Möglichkeit mit den beiden Leistungsträgern der SG Großaspach zu sprechen!!!

Christopher Knett (Torwart SG Sonnenhof Großaspach):

„Ihr habt hier in Mannheim heute mit 0:2 gewonnen, Du hattest es besonders schwer mit dieser Fankurve voll mit Mannheimer Fans im Rücken, wie bist du damit umgegangen?“

Christopher Knett:

„Das war schon ungewohnt für mich. Doch wenn man mal nach oben will, dann muss man sich an solche Situationen gewöhnen. Der Test ist gut gelungen und wir haben das als Mannschaft gut gemeistert.“

Beim Abstoß wurdest Du ja ziemlich beleidigt. Das kanntest Du sicher nur aus dem Fernsehen. Wie war das Gefühl für Dich und wie bist Du mit dieser neuen Erfahrung umgegangen?

Christopher Knett:

„Ich habe mich einfach auf das Spiel konzentriert und versucht mein Ding durchzuziehen. Ich bin aber immer noch beeindruckt von dieser Kulisse.“

Du hast während der ganzen Partie eine Sicherheit ausgestrahlt, die man bei einem 21jährigen selten sieht. Vor allem bei hohen Bällen warst Du ständig präsent, hast Du da einen guten Torarttrainer hinter Dir?

Christopher Knett:

„Auf jeden Fall spielt Jörg Schlisske eine entscheidende Rolle, denn ich bin ja nicht der Größte. Und er lässt sich da immer Übungen einfallen, damit ich meine Sprungkraft erhöhen kann und wichtig ist halt auch das Timing, welches er mit mir übt.“

Hat es denn Spaß gemacht heute hier zu spielen auch wenn das ganze Stadion praktisch gegen einen war?

Christopher Knett:

„Es hat Riesenspaß gemacht, Riesenspaß. Vor so einer Kulisse zu spielen, das hat man nicht jeden Tag, vor allem in der Regionalliga. Daher war es ein schöner Tag für mich.“

Wie sehen Deine persönlichen Ziele für die aktuelle Saison aus?

Christopher Knett:

„Ich schaue von Spiel zu Spiel. Wir haben eine tolle Mannschaft und der Mannschaftsgeist stimmt. Daher macht es besonders viel Spaß und Freude mit den Jungs arbeiten zu dürfen.“

Das ist aber schon ein bisschen überraschend, dass Ihr oben an der Tabellenspitze steht oder?

Christopher Knett:

„Ja klar! Aber wir nehmen das jetzt so an und schauen von Spiel zu Spiel und bleiben schön bodenständig, denn es gibt kein Grund abzuheben.“

Ihr feiert ja auch mit den Fans, wie wichtig sind die für Euch?

Christopher Knett:

„Es ist ja nicht selbstverständlich, dass Fans überhaupt mitreisen in der Regionalliga bzw. bei uns zumindest und die geben uns auch Kraft.“

Robin Schuster doppelter Torschütze der Partie:

Ihr habt heute hier beim SV Waldhof Mannheim mit 0:2 gewonnen. Eine richtig große Kulisse war das heute hier und Du hast dann auch noch zwei Treffer erzielt, ein perfekter Tag oder?

Robin Schuster:

„Es war für mich ein besonderes Gefühl hier zu treffen, und dann auch noch gleich zweimal. Da es als Verteidiger eigentlich nicht oft vorkommt, dass man einen Treffer erzielt bin ich besonders stolz.“

Das ganze Stadion war ja eigentlich gegen Euch, aber Ihr habt das von Anfang angenommen und Euch als Team verkauft, ist der Eindruck richtig?

Robin Schuster: „Wir haben gewusst das hier viele Fans sind, die das Stadion zum Kochen bringen und wir haben uns super darauf eingestellt.“

Uns ist besonderes aufgefallen, das beim Warm Up der Co-Trainer Rüdiger Rehm mit Euch einen Kreis der besonderen Art durchgeführt hat, wo Ihr geschlossen Laufübungen mit abklatschen durchgeführt habt. Wie kommt das, und wie weit fördert das die Motivation bzw. den Teamgeist?

Robin Schuster:

„Ja das bringt, viel, denn es machen wirklich alle mit, nicht nur die in der ersten Elf stehen. Unser Trainerteam ist zu jeder Zeit kreativ, auch was das warm machen an geht und bislang mit Erfolg.“

Hat es Spaß gemacht heute hier auflaufen zu dürfen?

Robin Schuster:

„Logisch, denn als Fußballer ist es so, dass man gerne vor einer großen Kulisse spielt. Das puscht mich dann besonders an.“

Euer Torwart Christopher Knett war ebenfalls immer präsent, gerade bei hohen Bällen zeigte er eine Sicherheit, die vielen erfahrenen Torleuten fehlt. Wie wichtig ist dieser Rückhalt für Euch?

Robin Schuster:

„Wir haben da hinten generell ein gut eingespieltes Team. Wenn wir mal nicht alles verteidigen können, brauchen wir dahinten einen guten Torwart, und den haben wir mit dem Chris zurzeit. Wir wissen was er kann, und es kommt ja nicht aus dem Nichts, dass wir zum vierten Mal in Folge zu Null gespielt haben.“

Die Rote Karte an Daniel Reule vom SV Waldhof Mannheim, war die berechtigt?

Robin Schuster:

„Es ging sehr schnell. Ich habe diese Aktion nur im Augenwinkel mitbekommen, von daher kann ich mich dazu nicht äußern.“

Wie lautet Dein persönliches Ziel für die Saison?

Robin Schuster:

„Da ich in der Vergangenheit sehr viel mit Verletzungen zu tun hatte, hoffe und wünsche ich mir einfach, dass ich verletzungsbedingt bleibe, ich will mich zu dem auch noch weiter entwickeln, denn es gibt bei mir noch großes Steigerungspotential.“

Comments are closed.