Ahlen: Tag der Integration am 23.9. – erfolgreiche Arbeit des Integrationsrates Ahlen

Am 23. September findet der alljährliche bundesweite Tag der Integration auch in Ahlen statt. Der Ahlener Integrationsrat wird anlässlich dieses Tages wieder mit Aktionen und Workshops rund um das Thema Integration teilnehmen. Themen der Workshops sind „Integration durch Bildung“, „Ausbildungs- und Arbeitsmarkt“, „Interkulturelle Öffnung der Verwaltung“, „Zielgruppenerreichung Interreligiöser Dialog“ und „Integration durch Sport“.

Ausserdem wird auch in diesem Jahr, wie in den Jahren zuvor, der Ahlener Integrationspreis verliehen. Ausgezeichnet werden integrationsfördernde Massnahmen und Personen – ausländischer wie deutscher Herkunft – deren hervorzuhebendes Wirken mit der Preisverleihung gewürdigt wird. Ziel ist es, Vorbilder zu ehren, die dem interkulturellen Zusammenleben in der Stadt Ahlen dienen.

Ugur Dogan, der Vorsitzende des Ahlener Integrationsrates verweist in unserem Gespräch auch auf weitere Aktionen und Termine.

So ist vom 6.-8.9.2011 eine 3-tägige integrative Blutspendeaktion des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Zusammenarbeit mit dem Integrationsrat, in den Räumen des DRK Ahlen, vorgesehen. Ausserdem findet am 13.9.2011 um 16 Uhr im Ahlener Rathaus ein Kooperationstreffen alle Integrationsakteure der Stadt statt. Anlässlich des 50-jährigen Anwerberabkommens zwischen der Türkei und Deutschland soll es bei diesem Treffen um vertrauensbildende Massnahmen zwischen den verschiedenen Kulturen gehen, mit dem Wunschziel, dem Thema Integration einen weiteren Schub zu geben.

Am 15.9.2011 findet eine Diskussion zum Thema Integration in Ahlen im Kindergarten Wetterweg statt. Teilnehmer dieser Gesprächsrunde sind der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Reinhold Sendker, Ahlens Bürgermeister Benedikt Ruhmöller, sowie für den Integrationsrat Ahlen, Ugur Dogan.

Alle Veranstaltungen sind öffentlich.

Ugur Dogan-LAGA NRW-Integr.-Rat AhlenIm Gespräch mit dem Vorsitzenden des Ahlener Integrationsrates, Ugur Dogan, verweist dieser auf die bisherige gute Arbeite und die erzielten Erfolge des im letzten Jahr neugewählten Integrationsrates. Dies sei auch bedingt durch die gute kollegiale Zusammenarbeit aller beteiligter Personen in diesem Ahlener Gremium.

Die Akzeptanz in der Ahlener Bevölkerung an diesem politischen Instrument wächst zusehends. Ahlen, eine Stadt mit circa 30% Anteil an BewohnernInnen mit Migrationshintergrund, ist seit Jahren immer vorn dabei, wenn es um die Gesamtproblematik „Integration von Menschen mit Migrationshintergrund“ geht. Nicht zuletzt die erstaunlich gute Wahlbeteiligung bei der letztjährigen Wahl des Integrationsrates belegt dies. Mit Ugur Dogan verfügt dieser Rat zudem über einen öffentlichkeitswirksamen Vorsitzenden mit profunden Kenntnissen in dieser Thematik und engagierten Jungpolitiker. Dogan, im Vorstand der Ahlener Jungen Union, ist ausserdem noch Mitglied des Landesvorstandes des Landesintegrationsrat NRW, kurz LAGA NRW.

So ist es dann nur folgerichtig, dass der Ahlener Integrationsrat für sich und seine Belange mehr politisches Mitspracherecht auf kommunaler Ebene einfordert. Erste Erfolge sind bereits zu verzeichnen. Im Haushaltsplan der Stadt Ahlen wird erstmalig der Integrationsrat Berücksichtigung finden hinsichtlich finanzieller notwendiger Aufwendungen. Doch dies soll nach Vorstellung von Dogan nur ein erster Schritt sein, hin zu mehr politischer Beteiligung und Willensbildung seines überparteilichen Integrationsrates im Rat der Stadt Ahlen.

* Info der Stadt Ahlen zum diesjährigen Tag der Integration

 

 

 

 

Comments are closed.